Promi-Trennung von

Gwyneth Paltrow sabotiert
neue Liebe von Chris Martin

Sie soll Schuld sein am Beziehungs-Aus mit Jennifer Lawrence nach nur vier Monaten

Nach nur vier Monaten Beziehung haben sich Chris Martin und Jennifer Lawrence getrennt. Schuld daran soll seine Ex-Frau Gwyneth Paltrow sein. Sie hat die neue Liebe ihres Ex-Mannes sabotiert, bis es der jungen Schauspielerin gereicht hat.

Sie hatten von Anfang an keine Chance. Kurz nachdem bekannt wurde, dass der Coldplay-Sänger sich von der Schauspielerin scheiden lässt, hat der Musiker angefangen, die 24-Jährige zu daten. Dass er 42 ist und somit 18 Jahre älter als sie, war einer der Gründe für die Trennung der beiden.

"Gwyneth war davon nicht überrascht", erzählt ein Insider gegenüber "RadarOnline". Denn: "Wegen des Altersunterschiedes dachte sie nie, dass die diese Beziehung halten würde." Aber auch sie hat wohl ihren Teil dazu beigetragen, dass die Beziehung bald wieder vorbei war.

"Gwyneth übte immer Druck auf Chris aus"

Paltrow und Martin haben gemeinsam die beiden Kinder mit den ungewöhnlichen Namen Apple (10) und Moses (8). "Gwyneth übte immer Druck auf Chris aus, mehr Zeit mit Apple und Moses zu verbringen." Und weiter: "Die Kinder haben Chris permanent angerufen, wenn er mit Jennifer zusammen war und was auch immer die beiden gerade getan hatten, kam zum Stillstand."

Darüber beschwerte sich Jennifer

Das war seiner neuen Liebe natürlich nicht recht. "Jennifer beschwerte sich bei Chris, dass sie sich wegen all der Zeit, die er mit seinen Kindern verbringt, in ihrer Beziehung wie das fünfte Rad am Wagen fühlt", wird weiter berichtet.

Jennifer Lawrence
© APA/EPA/JULIEN WARNAND Jennifer Lawrence

Da ist es natürlich schwer, eine neue Beziehung aufzubauen, wenn die Ex-Frau ständig hineinpfuscht.

Kommentare