Gwyneth Paltrow von

Große Empörung

Ihre Sprößlinge Apple und Moses müssen strenge Diät halten und "Hunger leiden"

  • Bild 1 von 3

    Gwyneth Paltrow muss schwere Kritik wegen der Ernährung ihrer Kinder einstecken.

  • Bild 2 von 3

    Gwyneths Kinder Apple und Moses (hier beim gemeinsamen Urlaub mit Starregisseur Steven Spielberg) dürfen weder Brot noch Pasta essen.

Gwyneth Paltrow sieht sich im Moment mit heftiger Kritiker konfrontiert. In ihrem neuen Kochbuch "Es ist alles gut" verrät die Schauspielerin, dass nicht nur sie und ihr Ehemann Chris Martin, sondern auch ihre Sprößlinge komplett ohne Kohlenhydrate auskommen. Die Empörung ist groß, müssen die achtjährige Apple und der sechsjährige Moses somit doch auf Dinge wie Pizza oder Pasta verzichten, die Kinder über alles lieben und teilweise sogar "Hunger leiden", wie es heißt.

Letzten Herbst hatte Gwyneth Paltrow mit ihrem Geständnis, an Depressionen zu leiden, überrascht. Nun ist die Schauspielerin erneut abseits der Showbühne in aller Munde. Diesmal geht es um ihre beiden Kinder Apple und Moses, genauer gesagt um deren Ernährung. In ihrem zweiten Kochbuch, das im April erscheinen wird, widmet sich Gwyneth Paltrow in einem Kapitel laut "Daily Mail" ausschließlich dem Thema Getreide. Jeder Experte mit dem sie sprach, habe ihr versichert, dass Gluten bestenfalls schwer verträglich, schlimmstenfalls sogar allergieauslösend seien. Aus diesem Grund ernähren sich die Oscarpreisträgerin und ihr Ehemann Chris Martin nach der No-Carbs-Diät und verzichten gänzlich auf Kohlenhydrate.

Kinder müssen auf Pizza und Pasta verzichten

So weit, so gut. Schließlich gibt es zahlreiche Diäten und jede hat eine gewisse Daseinsberechtigung. Neben vielen anderen skurrilen Hollywood-Diäten mutet sich Gwyneths Art zudem noch ganz verträglich an. Heftige Kritik muss sich die Schauspielerin aber gefallen lassen, da auch ihre beiden Sprößlinge Apple und Moses völlig auf Gluten und damit auch auf vor allem bei Kindern so beliebte Dinge wie Spaghetti, Pizza oder Kuchen verzichten müssen. Ihre Entscheidung begründet die 40-Jährige damit, dass ihre Kinder ohnehin weder Gluten, Milch noch Hühnereier vertragen würden.

Nun stellt sich allerdings die Frage, was Apple und Moses überhaupt noch essen dürfen. Viel scheint es jedenfalls nicht zu sein, wenn Gwyneth in ihrem Buch meint: "Wenn meine Familie und ich keine Pasta, Brot oder Getreide essen, haben wir diesen besonderen Hunger, der kommt, wenn man Kohlenhydrate vermeidet." Ob ihre Kids diesen "besonderen Hunger" aber tatsächlich so toll finden wie ihre Diät-besessene Mutter?

Heftige Kritik an Gwyneths Methode

Es verwundert kaum, dass sich Gwyneth Paltrow aufgrund ihrer Ansichtigen heftige Kritik anhören muss. "Das Buch liest sich wie das Manifest einer absonderlichen Studententruppe aus gesunden Mädchen, die Rübensaft statt Filzstift benutzen, um die Problemzonen auf dem Körper der anderen zu markieren", ätzt etwa Hailey Eber von der "New York Post". "Paltrows Buch hebt Hollywoods lächerliche Neurosen in Sachen Essen auf ein neues Niveau", meint Esther Zuckerman von "The Atlantic Wire". "Kinder brauchen Kohlenhydrate, weil sie daraus Glukose beziehen, die ihr Gehirn am Laufen hält", zitiert die "Daily Mail" eine Expertin, die vehement vor der Diät warnt.

Man darf gespannt sein, ob sich Gwyneth Paltrow demnächst zu den Vorwürfen zu Wort meldet. Und wir sind gespannt, was Sie von ihrer Methode halten. Stimmen Sie mit ab oder posten Sie Ihre Meinung unter dem Artikel!

Gwyneth Paltrow setzt Kids auf Diät

Was halten Sie von Gwyneth Paltrows "Erziehungsmethode"?

Ergebnisse anzeigen

Kommentare

was geht uns das an ??? die Kinder wirken gesund und munter ... also schaut lieber auf die übergewichtigen Kinder, die man überall sieht ..

Hungern? Stenge Diät? Nur weil sich diese Familie gesund ernährt? Will uns dieser primitive Artikel erzählen, dass Mütter, die darauf achten, dass ihre Kinder kein Junkfood und fettes Essen zu sich nehmen, schlechte Mütter sind? Glutenfreie Ernährung trägt bekanntlich zum Wohlbefinden bei. Dies hat uns ein gewissen Novak Djokovic - zufällig die Tennis Nr. 1 der Welt - eindrucksvoll bewiesen.

Ignaz-Kutschnberger

Manche ernähren sich tagsüber angeblich nur von Sonnenlicht... und fressen in der Nacht dafür den Kühlschrank leer

strizzi49 melden

Nur weil sie keine Pizzen und Pasta essen dürfen, stellt sich SICHER nicht die Frage, was sie überhaupt essen dürfen!!! Diese Berichterstattung richtet sich selbst!
Ich meine, schaut euch doch die vielen überfressenen Kinder an, die von Pizza und Pasta leben! Da fällt es doch überaus positiv auf, wenn Eltern darauf schauen, dass ihre Kinder was Gescheites essen (und eben NICHT nur Pizza und Pasta)

strizzi49 melden

Und was die Vorwürfe anbelangt - solange die Kinder keine Mangelerscheinungen haben (und darauf sehen sicher die entsprechenden Kinderärzte), geht es die Anderen einen Schei....dreck an, wie sie die Kinder ernährt !!! Man sollte lieber vor der eigenen Türe kehren und sich darum kümmern, wie die eigenen Kinder ausschauen!

Manuel Raaß

Absolut kein Problem!
Schimpft doch auch niemand über Veganer oder Vegetarier. Der Körper ist in der Lage Ketogenkörper für die Funktion des Gehirns herzustellen.

Regt sich doch hier auch niemand darüber auf, dass über 100 Millionen Kinder in Afrika überhaupt nichts zu essen haben und sich dafür sogar prostituieren müssen.

Auf ein wenig Zucker kann man verzichten, auf jeden Fall!

Wenn ich mir die Bilder ihrer Kinder ansehe kann ich nur feststellen, dass diese wohlgenährt sind. Also denke ich, dass sie keinen Hunger leiden müssen, da würden die sicherlich anders aussehen. Ich persönlich finde es nicht so schlimm, wenn Kinder keine Pasta,Pizza oder Kuchen essen. Meine Tochter hat diese Speisen bis zum Alter von 12 Jahren sogar abgelehnt. Aber das war ja freiwillig. Anders sehe ich es wenn Kindern solche Speisen vorenthalten werden. Das könnte einen ganz schönen Bumerang-Effekt geben. Wenn die Kinder alt genug sind um sich selber zu verpflegen, besteht immerhin das Risiko, dass sie in sich alles hineinstopfen worauf sie jahrelang verzichten mussten.

Für Diätspinnereien habe ich schon einen Bericht über einen neuen Krankheitsbegriff gelesen. Kann mich nicht mehr an den genauen Namen erinnern. Aber so ähnlich wie

"Das ich muss mich unter allten Umständen gesund ernähren" Krankheitssyndrom.

Seite 1 von 1