Liebes-Aus von

Gwyneth Paltrow:
Darum die Trennung von Chris Martin

Neues Verhältnis zu ihrem Mann ist genau das, "was für uns vorgesehen war"

Chris Martin und Gwyneth Paltrow © Bild: Getty Images/Charley Gallay

Hollywoodstar Gwyneth Paltrow (42) steht ihrem Mann Chris Martin auch nach der Trennung im Frühjahr 2014 eigenen Worten nach "sehr, sehr nah". In einem Interview der Zeitschrift "Marie Claire", die Mitte Jänner erscheint, bekennt die Oscar-Preisträgerin, dass "wir verdammt hart daran gearbeitet haben, an diesen Punkt zu gelangen". Und sie erklärt, wie es zum Liebes-Aus kam.

Paltrow und der Frontmann der britischen Rockband Coldplay sind seit zehn Jahren verheiratet und haben zwei Kinder. Sie habe das Gefühl, dass ihr neues Verhältnis genau "das ist, was für uns vorgesehen war", sagte der Filmstar ("Shakespeare in Love") dem Magazin.

Warum sie isch getrennt haben? "Es gab nichts Dramatisches oder so etwas. Ich musste mein Leben darauf ausrichten, alles für alle zu sein." Die Schauspielerin weiter: "Und ich konnte es einfach nicht mehr."

Ab 22. Jänner ist Paltrow neben Johnny Depp und Ewan McGregor in der Kriminalkomödie "Mortdecai - Der Teilzeitgauner" in den Kinos.

Kommentare