Guus Hiddink bleibt bis 2010 in Russland:
Erfolgscoach verlängert Vertrag bis zur WM

Bestehende Handschlag-Vereinbarung nun fixiert. Hiddink sieht bei Russen ein "kolossales Potenzial"

Guus Hiddink bleibt bis 2010 in Russland:
Erfolgscoach verlängert Vertrag bis zur WM © Bild: Reuters/Ordonez

Der Holländer Guus Hiddink bleibt mindestens bis zur WM 2010 Teamchef der russischen Fußball-Nationalmannschaft. "Hiddink bleibt bis 2010. Der Vertrag wurde verlängert", sagte der russische Sportminister Vitali Mutko laut Nachrichtenagentur RIA Novosti nach einem Treffen des russischen Präsidenten Dmitri Medwedew mit der "Sbornaja" im Moskauer Vorort Maindorf. Davor war die Einigung über eine weitere Zusammenarbeit lediglich per Handschlag vereinbart worden.

Nachdem Russland es in der EURO 2008 erstmals seit 20 Jahren ins Halbfinale schaffte, wo es Europameister Spanien unterlag, sieht Hiddink "kolossales Potenzial". "Jetzt ist es wichtig, der ganzen Welt zu zeigen, dass wir viele talentierte Kicker haben. Man muss ein richtiges System für die Sichtung von jungen Spielern organisieren und mit dem Nachwuchs unter Berücksichtigung der modernen Anforderungen im Fußball arbeiten", sagte der niederländische Coach.

"Ich mag meine Arbeit in Russland. Ich will dem russischen Fußball helfen. Ich kam hierher, um zusammen mit Präsidenten und Trainern von russischen Vereinen die Qualität des russischen Fußballs zu erhöhen. Ich mag es, hier zu arbeiten, und es liegt nicht an meiner Gage", sagte Hiddink, der auf Medwedews Angebot einer russischen Staatsbürgerschaft nicht direkt antwortete.

Hiddink: "Die Welt wird immer internationaler. Ich kann ruhig in Russland sowie in jedem anderen Land leben. Als mir die russische Staatsbürgerschaft angeboten wurde, war dies eine gute Geste mir gegenüber. Als wir Holland besiegt haben, gab es schon Mitteilungen, dass ich in meiner Heimat nicht gerne gesehen werde. Das ist gar nicht so."
(apa/red)

JETZT WETTEN MIT HAPPYBET!

Click!