Gute Nachrichten von Auswanderer Fu
Long: Panda hat in China Freund gefunden

Teilt sein Gehege nun mit dem "Gutaussehenden" Die beiden Jungs spielen schon eifrig miteinander

Gute Nachrichten von Auswanderer Fu
Long: Panda hat in China Freund gefunden © Bild: APA/Bifengxia Pandabase

Gute Nachrichten von unserem Lieblingspanda! Fu Long hat in der chinesischen Pandazucht-und Forschungsstation Bifengxia Anschluss gefunden. Der "glückliche Drache" teilt sich nun eine Anlage mit dem ebenfalls zweieinhalbjährigen Pandabuben Wu Jun, "der Gutaussehende" - und die beiden vertragen sich ausgezeichnet, so der Schönbrunner Zoo.

Wu Jun wurde am 14. September 2007 in der Forschungs- und Zuchtstation Wolong, die im Mai 2008 bei einem schweren Erdbeben größtenteils zerstört wurde, geboren. Nach dem Beben wurde er gemeinsam mit seinen Gefährten im April 2009 nach Bifengxia übersiedelt.

"Wir sind sehr froh, dass Fu Long nun in China mit einem gleichaltrigen Artgenossen zusammenleben kann. Seine Pfleger haben uns berichtet, dass die beiden Pandas viel miteinander spielen und sich gut verstehen", sagte Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

(apa/red)