Gute Chancen für Verbleib Hickersbergers: ÖFB berät über Verlängerung des Vertrags

Verbandschef Stickler spricht sich für "Hicke" aus Neuer Vertrag bis zum Ende der WM-Qualifikation

Gute Chancen für Verbleib Hickersbergers: ÖFB berät über Verlängerung des Vertrags © Bild: APA/Jäger

Eine Woche nach dem Ausscheiden bei der EURO 2008 werden im Österreichischen Fußball-Bund die Weichen für die Zukunft gestellt. Zentrales Thema der Präsidiumssitzung des Verbandes ist die Teamchef-Frage, die allerdings bereits vor dem Treffen beantwortet sein dürfte. Präsident Stickler sprach sich schon deutlich für einen Verbleib von Josef Hickersberger aus.

Mit ernsthaften Widerständen in der Führungsetage muss der Präsident nicht rechnen. So signalisierte unter anderem Bundesliga-Präsident Pucher seine Zustimmung zur Vertragsverlängerung von "Hicke", der selbst seinen in den vergangenen Monaten härtesten Kritiker unter den ÖFB-Präsidiumsmitgliedern hinter sich weiß: Der oberösterreichische Landeschef Windtner will nicht nur eine Fortsetzung der "Ära Hickersberger II", sondern dem Teamchef auch beim Feilschen um die Zusammensetzung des Trainerstabes zur Seite stehen.

"In historischen Zeiten wie diesen, wo Spiele des österreichischen Nationalteams wieder Begeisterung hervorrufen, darf man nicht einen Schritt zurückgehen", warnte Windtner im Hinblick auf das Vorhaben Sticklers, die Zusammenarbeit mit Roger Spry nur noch in beschränktem Maß weiterzuführen. Den Hinweis des ÖFB-Chefs auf angespannte Verbands-Finanzen ließ Windtner nicht gelten. "Ich gehe davon aus, dass der ÖFB jene Mittel hat, die zur Sicherung dieses Levels nötig sind. Außerdem ist bei der jetzigen Stimmung im Land die Suche nach Sponsoren sicher einfacher."

Aller Voraussicht nach wird also das ÖFB-Betreuerteam mit jenem der EURO praktisch identisch sein. Im Falle von Hickersberger dürfte das Prozedere so ablaufen, dass der bis Jahresende anberaumte Vertrag aufgelöst und durch einen neuen Kontrakt ersetzt wird, der bis zum Ende der WM-Qualifikation im Herbst 2009 läuft und sich im Falle des Erreichens der Endrunde 2010 in Südafrika automatisch verlängert.

(apa/red)

CASHPOINT - Wollen wir wetten?

Click!