Schnarch von

Daran erkennen Sie,
ob Sie gut schlafen

US-Forscher identifizieren vier Kriterien für einen erholsamen Schlaf

Frau lehnt müde am Tisch © Bild: iStockphoto.com

Wenn Sie morgens aussehen wie die Dame oben auf dem Bild, dann haben Sie vermutlich nicht besonders gut geschlafen. Woran aber erkennt man, ob man wirklich - und damit meinen wir wirklich - gut geschlafen hat? US-Forscher haben sich dieser Frage gewidmet und vier Kriterien identifiziert.

Für ihre Studie haben die Wissenschafter der "National Sleep Foundation" laut "stern.de" 277 Schlafstudien analysiert. Während die Schlafqualität bis dato in erster Linie anhand von etwaigen negativen Folgen definiert wurde, richteten die Forscher ihr Augenmerk diesmal auf die positiven Aspekte. Folgende vier Indikatoren sprechen ihnen zufolge für einen guten Schlaf.

Gut schläft, wer ...

... schnell einschläft.

Schnell heißt in diesem Fall innerhalb von maximal 30 Minuten, nachdem man sich ins Bett gelegt hat.

... durchschläft.

Einmal pro Nacht aufwachen ist okay. Öfter sollte es den Forschern zufolge aber nicht sein.

... schnell wieder einschläft.

Ist man erst mal aufgewacht, sollte man binnen 20 Minuten wieder einschlafen.

... die meiste Zeit im Bett schlafend verbringt.

Die meiste Zeit heißt in dem Fall mindestens 85 Prozent. Ob dieses Kriterium auch für frisch Verliebte gilt?

Natürlich nicht außer Acht gelassen werden darf das Befinden am Tag. Wenn Sie sich frisch, munter und energiegeladen fühlen, dann haben Sie vermutlich eine erholsame Nacht hinter sich. Und wissen es, ohne ihr nächtliches Schlafverhalten analysiert zu haben. Die Erkenntnis der Forscher ist dennoch interessant. Ihre Studie wurde übrigens im Fachblatt "Sleep Health" veröffentlicht.

Mehr zum Thema Schlafen

Kommentare

Schisser

gut geschlafen habe ich, wenn ich um 15:00 erholt aus dem Büro heimgehe

Seite 1 von 1