Gusenbauer teilt Weisheit mit Kasachstan:
Ex-Kanzler berät Präsident Nasarbajew

profil: Tätigkeit läuft seit über einem Jahr "sehr gut" Gusi glaubt an "demokratiepolitischen Fortschritt"

Gusenbauer teilt Weisheit mit Kasachstan:
Ex-Kanzler berät Präsident Nasarbajew © Bild: APA/Neubauer

In einem Interview in der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" erklärt Österreichs Ex-Kanzler Alfred Gusenbauer, er berate die kasachische Regierung und Staatspräsident Nursultan Nasarbajew seit "Kasachstan Anfang 2010 den OSZE-Vorsitz übernommen hat". Die bezahlte Beratungstätigkeit läuft nach Angaben Gusenbauers "sehr gut".

Die Tatsache, dass sich Kasachstans autoritär regierender Präsident Nasarbajew im vergangenen Jahr zum "Führer der Nation" auf Lebenszeit ausrufen ließ und damit auf Lebenszeit vor Strafverfolgung geschützt ist, kommentiert Gusenbauer: "Ist das, was Sie hier schildern, bei Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi nicht genauso?"

Der Frage, ob die Zahl der Amtszeiten des kasachischen Präsidenten, der seit fast 21 Jahren an der Macht ist, beschränkt werden sollte, entgegnet Gusenbauer im "profil"-Interview: "Das ist ein schwieriges Problem. Sind denn die Amtszeiten eines österreichischen Bundeskanzlers oder eines deutschen Kanzlers beschränkt?"

Dem Mangel an Demokratie in Kasachstan hält Berater Gusenbauer eine optimistische Prognose entgegen: "Ich glaube, dass die kommenden Wahlen in Kasachstan einen demokratiepolitischen Fortschritt bringen werden."

Weiterführender Link:

www.profil.at

(red)

Kommentare

so fleißig der Gusi ... fleißig ist er der Gusi - da gibt\'s nix. In Österreich hat er die Karriereleiter erklommen, jetzt wird der Osten erobert. Und wenn er schon den Godfather of Kasachstan "berät", könnte er bei Gelegenheit erläutern, warum ein Schwerverbrecher Namens Rakhat Aliyev seit Jahren von Österreich protegiert und nicht ausgeliefert wird? Das fragt sich der Nasarbajew nämlich bestimmt auch...

ist gusenbauer nasarbajews sommelier? in diesem metier kennt unser exkanzler sich - wie wir alle wissen - ja bestens aus.

Die Vergangenheit ruft..... Da hat ein nachmaliger Bundeskanzler zur Zeit der kommunistischen Nomenklatura in Moskau den Erdboden geküsst.

Die sowjetische Nomenklatura ist ihm abhanden gekommen aber in Kasachstan hat er endlich wieder Gleichgesinnte getroffen.

Diese müssen ganz einfach - dank seiner glorreichen Beratung - an der Macht gehalten werden.

Was sollte er denn sonst anstellen???????

stabilis melden

Hoffentlich bleibt er dort Als belohnung gibts die Kasachische Staatsbürgerschaft und der neue Borat "Gusi" kann dann in Seelenruhe den dortigen Borat´s seine Weisheiten lehren!

Wenns nicht so traurig wäre das so ein unfähiger, gescheiterter Sozi wie Gusenbauer so etwas macht, könnt man richtig eine Lachnummer draus machen! Mir tun die Kasachen echt Leid!

keinbrauner melden

Re: Hoffentlich bleibt er dort Jetzt weiss ich nicht was an Gusenbauer unfähig sein soll.
Er unterrichtet an Elituniversitäten, wir von großen Konzernen geholt.
Ob die Beratung von Nasabajew moralisch richtig ist steht auf einem anderen Blatt.
Aber unfähig ist vielleicht sein Gegenspieler, der "es reicht-Willy", den will ja nicht einmal Raiffeisen. Er muß sich noch immer seine Brötchen als kleiner Abgeordneter verdienen.

Bravo, Gusi! Für deine österreichischen Genossen warst du ohnehin zu intelligent! Du hast das Einzig Richtige gemacht!
Gratuliere! Wenn\'st noch an Chauffeur brauchst - bitte!

Viennese melden

Gusenbauer Es ist erstaunlich wie sich ein Erzsozialist zum Kapitalisten entwickelt. Wenn er in kasachstan genauso gut berät wie er Österreich regiert hat, dann wird er wohl bald in einem Straflager sein. ;-))

melden

Re: Gusenbauer Die Sozis haben sich schon längst zu Kapitalisten entwickelt. Auch Gu ist ein Feinschmecker geworden. Raucht feinste Zigarren und ist ein Rotweinkenner. So sehr daß er Barroso mit Barolo ansprach.

melden

Re: Gusenbauer Gusenbauer?????

Dieses Österreich wird langsam zur Lachnummer,
"Die Poliker leisten nichts, sie gehören weg und verdienen zuviel" Sind sie weg, verdienen sie ein vielfaches mehr und
werden wieder angegriffen. Es gab schon viele Politiker
die als Bundeskanzler weniger verdienten als
vorher(z. B. Vranitzky, Klima, ) Wollen wir wirklich Politiker die es nicht nötighaben Geld zu verdienen???(z.B. Bartenstein,Haselsteiner;) armes Österreich leider immermehr verblödet............... ein kleiner Angestellter....

melden

Re: Gusenbauer Kapitalisten????

Ich persönlich habe auch meine "Probleme " mit der Politik
aber alles nur negativ Reden aller Strache kann´s ja auch nicht sein. Die ÖVP-FPÖ-Koalition ab 1999 hat ja gezeigt was sein kann. Der Wahnsinn für mich ist das eigentlich ein Herr Strache, der sich für totale Leistung im Wirtschaftsleben ausspricht jedoch sein Klientel großteils im anderseitigem Segment (Sandler würden warscheinlich unter Strache vergast) beheimetet ist.

Viennese melden

Re: Gusenbauer Re felix: Irgendwo haben Sie schon recht, doch wo haben wir Politiker wie einst die Granden Figl,Raab, Schärf, Jonas, Kreisky? Nicht zu vergessen ein Kirchschläger! Zur Zeit haben wir Typen die einzig und alleine durch die Studentenorganisationen groß geworden sind. Wie Feymann der nicht einmal einen Beruf erlernt oder ein Studium abgeschlossen hat. Leider ist es bei den Blauen nicht besser, die Grünen sind fern jeder Realität. Man sieht ja was sie machen im Wiener Rathaus! Wir haben keine Politiker die sich umd as Land kümmern. Androsch macht sich zur Zeit wichtig, weil er in seinen Firmen nichts mehr zu sagen hat. Er war doch der beginn des Unterganges der SPÖ.Vranitzly kann man nur mit pfui Teufel begegnen.
Gusenbauer, Klima detto.

melden

Naja.... ...die beraterische Tätigkeit des Herrn Gusenbauer dürfte zweifelhaft sein, wenn er jede Frage nur mit einer Gegenfrage zu beantworten weiß.

Berndorferbaer melden

Re: Naja.... hallo higgs!
genau so ist es. er wird mit dieser beratertätigkeit, mit solch neuigkeiten, für wie lang ein präsident in deutschland und österreich gewählt wird, soviel verdienen, daß er in kaschstan im "betreuten wohnen"unterkommen wird.
warst scho schifahrn? nochmals, schau dazua, sonst brauchst an "grasschi".
brauch a kernöl! hast eines??? l.g.
wenn ja, wia komma zam??

Berndorferbaer melden

Re: Naja.... da hast recht, bei der beratertätigkei vom gusi in kasachstan, wie lange ein präsident in deutschland oder österreich seine amtszeit hat, wird denen egal sein! er wird für die beratung soviel verdienen, daß er im "betreuten wohnen" in kaschstan unterkommen wird.
woast scho schifoan? schau dazu, sonst brauchst an "grasschi".
hast a kernöl? wenn ja, wie kommen wir zusammen???
liebe grüße!

melden

Re: Naja.... nujo, wenn man das als Schifahren bezeichnen möchte, war ich schon zweimal heuer. Ich bin noch nicht ganz dahinter gekommen warum, aber seltsamerweise verstelbstständigen sich die Dinger unter meinen Füßen immer, wenn irgendwo a Almhütte auftaucht und wenn i von dort wieder wegmöcht, dann wolln diese verflixten Schi net. Aber willig und hartnäckig wie ich bin, schaff ich\'s dann doch meist 1-2 Stunden wirklich schizufahren;-))

Kernöl kauf ich selber sehr selten, weil\'s net so mein\'s is (untypisch unsteirisch, ich weiß), kenn also kaum Kürbisbauern. Liebe Grüße

Berndorferbaer melden

Re: Naja.... higgs, schande über dich als steirer, ohne kürbiskernöl. des als nummer 1.
mir gehts mit meinem auto so, wenn i vom jagan ham will. da stirbt die krax\'n oiwei oh. vor 2 o. 3 in der frua gehts nimmer. hab mir jetzt ein anderes gekauft, der gleiche schmarrn. das als 2.
und zuletzt. das heist " schilaufen " und net "schisaufen".
liebe grüße!

melden

Re: Naja.... Traurig, traurig, ich weiß. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, dass, aufgrund meines Vaters, in meiner Desoxyribonucleinsäure, sprich DNA das Einkehrschwung-Gen bereits manifestiert war, während ich mir den Carving-Schwung selbst aneignen musste. Insofern wütet an solchen Tagen meist der Kampf "Sportlicher Ehrgeiz" versus "Naturgegebene Gmiatlichkeit", wobei letztere sehr oft als Sieger hervorgeht oder anders gesagt: Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach *gg*

P.S. Dabei steht der Alkohol allerdings net im Vordergrund, sondern eher das "in der Sonne sitzen", nix tun und die Natur genießen.;-)

Seite 1 von 1