Fakten von

Gündogan wechselte von
Dortmund zu Manchester City

25-Jähriger unterzeichnete Vierjahresvertrag

Der Wechsel des verletzten deutschen Fußball-Teamspielers Ilkay Gündogan von Borussia Dortmund zu Manchester City ist perfekt. Das bestätigten die Vereine am Donnerstag. Gündogan unterzeichnete beim ab Sommer von Josep Guardiola gecoachten Premier-League-Vierten einen Vierjahresvertrag. Über die Ablösemodalitäten wurde nichts bekannt, kolportiert wird eine Summe von rund 25 Millionen Euro.

Der 25-jährige Mittelfeldspieler war 2011 vom 1. FC Nürnberg zum BVB gekommen. Die Dortmunder verlieren damit nach Mats Hummels (Bayern München) einen weiteren Leistungsträger an die europäische Konkurrenz. Die Transfererlöse kommen dem deutschen Vizemeister aber recht: In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2015/16 weitete sich der Verlust des Clubs nämlich deutlich aus. Durch Spielerverkäufe will Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke das Gesamtjahr aber noch mit einem Gewinn in zweistelliger Millionenhöhe abschließen.

Gündogan ist wegen einer Knieverletzung bei der EM in Frankreich nur Zuschauer.

Kommentare