GTI Treffen von

Start der "Auto News 2012"

Heulende Motoren, blitzender Chrom und "Gummi Gummi" am Wörthersee

GTI Treffen - Start der "Auto News 2012" © Bild: APA/Eggenberger

Startschuss für das diesjährige GTI-Treffen: Trotz Regens tummeln sich in Reifnitz und Umgebung wieder hunderttausend Fans von aufgemotzten Motoren, schimmerndem Chrom und "Gummi Gummi". Die "Auto News 2012" finden heuer zum 31. Mal statt. Laut Polizei liegt die Anzahl der Anzeigen knapp unter jener des Vorjahres. Bisher gab es zwei Unfälle mit leicht verletzten Personen. Das Wetter soll laut Wetterwarte in den kommenden Tagen besser werden.

Bis Sonntag steht Reifnitz wieder ganz im Zeichen der Boliden. Das jährlich stattfindende Treffen lockt zahlreiche Autotuning-Fans aus der ganzen Welt an. "Sehen und gesehen werden", lautet das Motto. Entlang der Straßen posieren die Besitzer der um tausende Euro aufgemotzten Prachtautos mit ihrem besten Stück. Auch viele Hersteller sind am Wörthersee vertreten - allen voran der Volkswagen-Konzern - um der treuen und ausgabefreudigen Klientel die neuesten Auto-Accessoires zu präsentieren. Garniert wird das Spektakel mit nackter Frauenhaut sowie jeder Menge Party und Alkohol.

Die Polizei hat erneut aufgerüstet und Verstärkung aus anderen Bundesländern bekommen. Hundestaffeln, Hubschrauber und Polizeiboote sind bereits voll im Einsatz. Besonders viel zu tun gab es aber dank des verregneten Auftakts bisher nicht. Polizeisprecher Rainer Dionisio freute sich über die gute Statistik: "Schon vergangenes Jahr hatten wir 20 Prozent weniger Anzeigen. Bisher liegen wir noch einmal knapp darunter."

Die Gemeinde Maria Wörth rechnet mit bis zu 170.000 Besuchern. Die Veranstaltung gilt als Belebung des Tourismus in der Vorsaison. Für die Nerven der Anrainer wird die GTI-Woche regelmäßig zur Zerreißprobe. Lärm, Gestank und Partyvolk im Vorgarten der Bürger wird aber von politischer Seite alljährlich in Kauf genommen.

Weiterführender Link:
Auto News 2012