Grund zur Freude für die Wohnungsmieter:
Wiener Mieten werden im Jahr 2009 sinken!

Nur Preise der 1-A-Immobilien werden weiter steigen Mehr leerstehende Wohnungen in Bundeshauptstadt

Grund zur Freude für die Wohnungsmieter:
Wiener Mieten werden im Jahr 2009 sinken! © Bild: APA/Artinger

Der radikale Einbruch auf den europäischen Immobilienmärkten hat auch Wien nicht ungeschoren gelassen: Die Zahl der Neuvermietungen ist gesunken, die Mieten in den schlechteren Lagen sind 2008 zurückgegangen. Dagegen sind die Mieten für Top-Objekte deutlich gestiegen.

Laut Immo-Consulter Andreas Ridder hat sich Wien wieder einmal als einer der stabilsten Märkte der Welt bewiesen, trotzdem aber hat die Immobilienkrise auch hier ihre Spuren hinterlassen. Ridders Prognose für 2009 sieht für Vermieter düster aus, für Mieter dafür jedoch umso besser: mehr leerstehende Wohnungen, weniger Neuvermietungen und eine sinkende Spitzenmiete.

Die Spitzenmieten für erstklassige Objekte sind im vergangenen Jahr um sieben Prozent auf 23,50 Euro pro Quadratmeter gestiegen, "allerdings ist in Randlagen und in Lagen mit schlechter Verkehrsanbindung auch in Wien ein Rückgang der Mieten im Jahr 2008 festzustellen." 2009 werden die Spitzenmieten laut CBRE wieder leicht sinken. (apa/red)