Grünes Licht für die Rennen in Lake Louise:
Durch Kunstschnee und einen Kälteeinbruch

Abfahrts- und Super-G-Bewerbe können stattfinden Auch Damen-Technik-Rennen in Panorama gesichert

Grünes Licht für die Rennen in Lake Louise:
Durch Kunstschnee und einen Kälteeinbruch

Die Durchführung der Abfahrt und des Super G der Herren in Lake Louise (kanadische Provinz Alberta) ist vom Internationalen Skiverband (FIS) bestätigt worden. Auch bezüglich des Slaloms und Riesentorlaufs der Damen in Panorama (kanadische Provinz British Columbia) sieht es laut FIS gut aus.

FIS-Renndirektor und Pistenkontrolleur Helmut Schmalzl gab in Lake Louise grünes Licht, nachdem in den vergangenen Tagen dank kaltem Wetter ausreichend Kunstschnee produziert worden ist. In den kommenden Tagen sollen die Temperaturen weiter sinken.

Auch Panorama, wo die Schneesituation ebenfalls kritisch war, profitiert vom Kälteeinbruch. Die Pisten wurden mit Kunstschnee präpariert, womit auch für die Damen-Rennen grünes Licht gegeben werden konnte.

(apa/red)