Grüne Website gegen Rechtsextremismus:
Zeigt angebliche Verbindungen zur FPÖ auf

Abgeordneter Öllinger kritisiert Verfassungsschutz User können rechtsextreme Aktivitäten online melden

Grüne Website gegen Rechtsextremismus:
Zeigt angebliche Verbindungen zur FPÖ auf © Bild: stopptdierechten.at

Die Grünen dokumentieren mit einer neuen Website Rechtsextremismus in Österreich. Unter www.stopptdierechten.at sollen auch Verbindungen einzelner FPÖ-Funktionäre zu neonazistischen Plattformen aufgezeigt werden. Der grüne Abgeordnete Karl Öllinger kritisierte bei der Vorstellung der Seite auch den heimischen Verfassungsschutz. Dieser verharmlose rechtsextreme Aktivitäten, die mittlerweile eine neue Qualität erreicht hätten.

Der Fokus der Grünen bei ihrer Jagd nach rechten Umtrieben liegt auf der Website alpen-donau.info, die laut Öllinger nicht nur rechtsextreme Parteien versorgt, sondern auf deren Diskussionsforum angeblich auch FPÖ-Funktionäre aktiv sein sollen. Die Grünen werden dazu eine diesbezügliche parlamentarische Anfrage an das Innenministerium stellen, kündigte Öllinger an. Das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) argumentiere, derartige Seiten könnten nicht verfolgt werden, da sich die Server etwa in den USA befinden. Öllinger: "Das ist erkennbar eine Ausrede."

Mittels der Grünen Website können User beobachtete rechtsextreme Aktivitäten melden, diese würden nach einer eingehenden Prüfung durch die Partei veröffentlicht. Dokumentiert werden nicht nur die Aktivitäten der rechtsextremen Organisationen, sondern auch jene von FPÖ-Funktionären. So befindet sich etwa auf der Seite eine Rede des Nationalratsabgeordneten Werner Neubauer bei einer Anti-Minarett-Konferenz der rechtsgerichteten deutschen Gruppierung "Pro NRW". "Liebe deutsche Landsleute! Ich darf das sagen, weil ich Deutscher bin", hatte der österreichische Gastredner dort das Publikum begrüßt, zu sehen ist der Clip auf YouTube.

Website klar politisch motiviert
Dass die neue Website der Grünen klar politisch zu sehen ist, zeigt auch die Rubrik "Ist die FPÖ rechtsextrem?". Dabei werden Ähnlichkeiten von Plakaten der Freiheitlichen etwa mit jenen der rechtsextremen deutschen Partei NPD aufgezeigt. Die politische Facette sei auch jene, welche www.stopptdierechten.at etwa von den Aktivitäten des Dokumentationsarchivs des Österreichischen Widerstands (DÖW) unterscheide, so Öllinger. Man sei mit der überparteilichen Vereinigung allerdings in Kontakt, deren Recherchen seien eine gute Basis für die eigenen Analysen.

(apa/red)

Kommentare

Wien_1190 melden

@ Maoist Anbei ein Zitat ihrer "Glaubensvereinigung" - Sie unterstellen mir, dass ich die Menschen in Schichten einteile - und dies zurecht! - obwohl einer Ihrer "Führer"(Mao Tse-tungs) meine Sichtweise bestätigt - vl sollten Sie sich einmal überlegen ob Sie sich nicht umnennen ;)

Im Klassenkampf siegen gewisse Klassen, während andere vernichtet werden. Das ist der Lauf der Geschichte, das ist die Geschichte der Zivilisation seit Tausenden von Jahren. Erklärt man die Geschichte von diesem Standpunkt aus, so heißt das historischer Materialismus; nimmt man den entgegengesetzten Standpunkt ein, so ist das historischer Idealismus. (Weg mit den Illusionen, zum Kampf bereit sein!, 14. August 1949, „Ausgewählte Werke Mao Tse-tungs“, Bd. IV, Peking 1969; „Worte...“ S. 10)

Wien_1190 melden

Re: @ Maoist Also ganz ehrlich hätte ich mehr von Ihnen erwartet ;)

mfg

Wien_1190 melden

Maoist wanted?! Sachliche *hust* Kommentare erbeten!! :D

And the Winner is - Schwanzeinzieher - in der Grünen Ecke mit einem Kampfgewicht von "ein paar Flausen im Kopf" - Mao ist - Schwachsinn! ;)

Ich liebe es Leute wie Sie über den Tisch zu ziehn ;) Gott sei Dank habe ich des Öfteren die Gelegenheit dazu - Mr. "Ich weiß alles besser nur bin eigentlich Deutscher und hab in diesem Land nichts verloren"

(beeindrucken was für einen langen Namen Sie eigentlich haben - und das OHNE TITEL!)

Mfg

Wien_1190 melden

Re: Maoist wanted?! Na bei so einem Gesprächspartner muss man ja zum saufen beginnen ?! ;)


ciao

Wien_1190 melden

Re: Maoist wanted?! apropos du redest von Demütigung aber deine "assi-beschimpfungen" prallen an mir ab wie das Wasser von meiner eingeölten Haut - also stfu (oder wie diese Abkürzung heißt)

ciao :)

melden

Re: Maoist wanted?! Warum sollte "Wien_1190" im Dialog mit "maoist" nicht geifern und sabbern?
Oder hat maoist etwa Angst, da mit seinen eigenen "Waffen" geschlagen zu werden????

Ach ja ... was das so vielgeliebte "Effe" betrifft:
In Österreich kennen wir unter dieser Bezeichnung nur eine einzige Person aus den deutschen Medien ... sinngemäß wäre es daher zu übersetzen mit "Peinlicher Prolo-Piefke, der nichts kann ausser ein wenig Fußball spielen."

Wien_1190 melden

Re: Maoist wanted?! hehe ;)

Unser Maoist - selber Völkermörder - zieht über uns her - sehr toll *G*

Effenberg heißt dieser Piefke oder?! Ich interessier mich nicht so für deren "Promi\'s" - aber ich finds lustig, denn ich habe am Anfang auch an "Effenberg" oder "Neffen" gedacht ;)

melden

Wie wäre es mit einer Seite gegen Linksextremismus?? Grüner Extremismus und Grünkommunismus terrorisiert derzeit die Gesellschaft und Politik obwohl diese Partie nur winzig klein und eigentlich unbedeutend ist. Die Folgen dieser Politik, jeder etwas besser verdiende der sich mit Fleiß und viel Arbeit ein kleines Vermögen erwirtschaftet hat wird zum Feinbild mit Hilfe der SPÖ gemacht. Und werden überdies von Teilen des Migrantennachwuchses (Dank der Grünen und SPÖ recht zahlreich) der weder an Schulische Leistungen noch an Arbeit interessiert ist, aber alles haben will, als Ziel ihrer Kriminalität und Feindbild betrachtet. Obwohl gerade diese Leute mit ihren Steuern sämtlich Sozialleistungen finanzieren und max 50% ihres Einkommens netto haben.

Wien_1190 melden

Re: Wie wäre es mit einer Seite Grüß Sie,

endlich wird einmal das "Grüne Weltbild" in Frage gestellt und dies nichtnur von mir ;)

Sie haben meiner Ansicht nach vollkommen Recht!, nur warum glauben Sie wollen die Grünen und die SPÖ soviele zuwanderer?! Richtig, weil diese gleich bei der Ankunft ein Werbegeschenk bekommen - mit dem Hintergedanken "der Vereinnahmung eines "Neuwählers"" - nur dieser Plan geht nicht ganz auf!

Wir zahlen für ALLE - und dann regen sich die Leute noch auf uns wollen eine Reichensteuer ;) - wie Sie schon richtig bemerkt haben werden von einem Topverdiener 50% des Gehaltes versteuert - somit zahlt jemand mit einem Nettoeinkommen von ~5.000-10.000€ ca. soviel wie der komplette 10te Wiener Gemeindebezirk!!! (grob geschätzt) ;)

melden

Re: Wie wäre es mit einer Seite Der Herr maoist, wie nicht anders zu erwarten ...

Muss man gleich persönlich und beleidigend werden, wenn einem Sachargumente fehlen?
Einfach nichts zum Thema sagen wäre doch auch mal eine Variante, oder?

Wien_1190 melden

Re: Wie wäre es mit einer Seite @Maoist - ich kann mir ein Rechtschreibprogramm leisten ;) und wie oben schon geschrieben leisten Sie sich doch einmal Gummistiefel ;)

soetwas lächerliches wie Sie hab ich noch nie erlebt - wahrscheinlich ein Grüner Zeck der am Karlsplatz um Euros bettelt um sich den Aufenthalt im Internetcaffee finanzieren zukönnen ;)

Wien_1190 melden

Re: @ pseudo-döblingerl Sie können sich doch nichteinmal Gummistiefel leisten also spucken Sie hier keine großen Töne - das Arbeitslosengeld heißt bei uns auch nicht harz4 und Deutsche Studenten haben darauf keinen Anspuch *g*

Suchen Sie sich jemanden den Ihr wirres Geschwafel interessiert - ich gehöre nämlich nicht dazu ;)

Wien_1190 melden

Ich warte nur auf die Facebookgruppe - die Grünen sind eine größere Lüge als die Globale Erwärmung :D - 100.000 Fans!

melden

@ pseudo-döblingerl so viel angst????? hahahaha!!!

dann ist diese seite BESONDERS gut!!!

jedenfalls geht man genauso mit diesem bodensatz um. treffen mit allen rechtsmitteln, bis sie flach sind.

Wien_1190 melden

Re: Ich warte nur auf die Facebookgruppe Sie sind zu alt - bitte drücken Sie "Alt" "Entfernen" um dieser Qual ein Ende zu machen ;)

Spaß bei Seite - maoist - suchen Sie sich einen Job und schmarozzen Sie nicht in unserem Land - haben Sie keine Vorlesungen zu denen Sie gehn müssen?!!

Lächerlich - dein Name ist Maoist! ;)

Glückwunsch an die GRÜNEN das ist eine perfekte Seite!

Das ist gelebte Demokratie.

Für diese Seite sollte ein OSCAR vergeben werden, - wird sicher ein KLASSIKER im Internet.

Bin total begeistert, ohne GRÜN zu sein

melden

genau so muss man "damit" umgehen. ihnen das geben, was sie selber predigen - eine harte hand und konsequenz.

dann wird dieser feige mob in seine löcher kriechen und vor angst zittern.

Wien_1190 melden

Re: genau so wie drücke ich das jetzt aus ... hmm

Sie predigen von neunazismus und lassen sprüche los wie :"dann wird dieser feige mob in seine löcher kriechen und vor angst zittern"

Sei wann?! wollen die linksradikalen Grünen jemanden in ein Loch drängen und in ängstigen?!?! ... Ich glaube Sie halten zur falschen Partei ;)

melden

Re: genau so Ich könnte zu der Website einiges beitragen, Parteimitglieder in der obersten Rängen sind Ehrenmitglieder in rechtsextremen burschenschaften, haben Kontakte zu polizeibekannten Neo-nazikreisen....

galileo2
galileo2 melden

Re: genau so sag was für drogen nimmst du denn? auch so ein althippie der von der sozialhilfe lebt u den ganzen tag nur kifft.

melden

Re: genau so Weiss nicht ob ich damit gemeint bin, aber... nein-eher nicht ;)

Wien_1190 melden

Re: genau so nein-eher nicht = nur Gras?
nein-mit Sicherheit nicht = nur Heroin?

Bitte etwas genauer .... ein passiv Raucher ist noch immer Raucher ;)

Und eher nicht ist der bucklige Bruder von "woher weißt du das"

Seite 1 von 1