Großparteien geraten stärker unter Druck:
SPÖ & ÖVP verlieren in profil-Umfrage klar

Volkspartei überholt erstmals die Sozialdemokraten FPÖ kann laut Umfrage mit 15 % der Wähler rechnen

Großparteien geraten stärker unter Druck:
SPÖ & ÖVP verlieren in profil-Umfrage klar © Bild: APA/Schlager

Die Großparteien verlieren, die SPÖ mehr als die ÖVP: Laut einer Umfrage, die das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner aktuellen Ausgabe veröffentlicht, würde die ÖVP derzeit die EU-Wahlen in Österreich gewinnen: Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Karmasin Motivforschung im Auftrag von "profil" durchgeführten Umfrage würden 28% der Österreicher für die ÖVP stimmen - vor vier Wochen hätten das noch 30% getan, bei der vergangenen EU-Wahl 2004 waren es 32,7% gewesen.

Die SPÖ fällt mit derzeit 27% hinter die Volkspartei zurück (vor vier Wochen hätte sie 30% der Stimmen erhalten, 2004: 33,3%). Die FPÖ könnte nun mit 15% der Stimmen rechnen (zuletzt 17%, 2004: 6,3%); Hans-Peter Martin würden derzeit 13% wählen (zuletzt 9%, 2004: 14%), die Grünen würde jeder Zehnte ankreuzen (zuletzt 9%, 2004: 12,9%). Das BZÖ käme wie vor vier Wochen auf 5% (2004 nicht angetreten). Andere Parteien wie KPÖ und Junge Liberale könnten derzeit gemeinsam mit rund 2% der Stimmen rechnen.

Details zur Umfrage lesen Sie im aktuellen profil 23/09!

Kommentare

sidestep

Schenkt euch eure geschönten Umfragen! Auf die fällt schon lange niemand mehr herein. Ich weiß, dass die FPÖ auf 18%, Dr. Martin auf 16 Prozent, die SPÖ auf 24 Prozent, die ÖVP auf 27, die Grünen auf 7, das BZÖ auf 5 und der Rest auf andere fällt!

Seite 1 von 1