Musik von

Herbert Grönemeyer
freut sich auf Wien-Konzert

Nur in der Alpenrepublik spielt der Kult-Sänger seinen Hit "Ich hab' dich lieb"

Herbert Grönemeyer © Bild: APA/Pfarrhofer

"Unser Land" heißt Herbert Grönemeyers Liebeserklärung an seine Heimat Deutschland auf dem seinem am Freitag erscheinenden Album "Dauernd Jetzt" (Universal). Österreich aber hat einen speziellen Platz im Herzen des Musikers. "Ich freue mich sehr auf das Konzert in Wien", so der 57-Jährige bei der Albumpräsentation Dienstagabend in Berlin. "Nur da spielen wir das berühmte Lied "Ich hab dich lieb."

Ausschließlich in Österreich sei der Song "ein Riesenerfolg", in "Deutschland spielen wir den nie". Das auf dem 1980 veröffentlichten, kommerziell gefloppten Album "Zwo" erschienene Lied sei das erste gewesen, das Grönemeyer jemals geschrieben hat. "Der Song hat die berühmte Textzeile: "Du wolltest dich nicht an mich binden / bin ich so'n oller Baum?" Das mit "Baum" musste sein, weil danach "Traum" kommt", scherzte der gut gelaunte Sänger vor Journalisten und Weggefährten bei der ersten offiziellen Präsentation seines 14. Studioalbums.

"Hatte das Lied schon längst vergessen"

"Ich hatte das Lied schon längst vergessen", so Grönemeyer weiter – bis das Publikum in der Wiener Stadthalle einst "I hob di lieb" schrie. Seitdem ist der Song in Österreich ein Fixpunkt auf der Setlist – so auch am 16. Juni nächsten Jahres, wenn Grönemeyer auf seiner "Dauernd Jetzt"-Tour wieder in der Wiener Stadthalle Halt macht. "Da bin ich sicher, das wird wieder ganz schön."

Kommentare