Griechenland-Hilfe von

Fekters Motto: Sparen ist sexy

Finanzministerin will Griechenland-Hilfsprogramm "pragmatisch anpassen"

Griechenland-Hilfe - Fekters Motto: Sparen ist sexy © Bild: Getty Images/AFP

Österreichs Finanzministerin Maria Fekter stellt Griechenland Nachbesserungen beim Sparprogramm in Aussicht. Die Auflagen, die die Eurozone von Athen zur Sanierung der Wirtschaft verlange, könnten "pragmatisch angepasst" werden, nachdem die Troika (EU-Kommission/IWF/EZB) den Bedarf noch einmal geprüft und bewertet hat, sagte die Finanzministerin im Ö1-"Morgenjournal". Am Fiskalpakt und Haushaltsdisziplin führe allerdings kein Weg vorbei: "Die, die glauben jetzt machen wir wieder Schulden, weil Sparen nicht sexy ist, begehen Fehler von vorgestern".

Die Troika werde schauen "wo war man nachlässig, wo kann man beschleunigen". Griechenland "entgegenkommen" sei der falsche Ausdruck, weil das nach Gnade klinge, so Fekter. Darum gehe es nicht. Aber es sei sicher besser, "Polizisten und Krankenschwestern zu bezahlen und den öffentlichen Sektor am Leben zu erhalten, auch wenn wir ihn zusammengestutzt haben".

"Sparen ist nicht sexy ist vorgestern"
Die Euro-Staaten "müssen enger zusammenrücken" und "in die Nähe einer Fiskalunion kommen", sagt die Finanzministerin. Die Disziplin werde größer werden, "die Freiheit seine Budgets selber in die Hand zu nehmen werden nur mehr jene haben, die sich an die Spielregeln halten" erwartet Fekter. Es führe kein Weg daran vorbei, dass der Fiskalpakt eingehalten wird und Haushaltsdisziplin herrscht. "Die, die glauben jetzt machen wir wieder Schulden, weil Sparen nicht sexy ist, begehen Fehler von vorgestern".

Sparprogramm: Regierungsspitze für Verschiebung
Bundeskanzler Faymann und Vizekanzler Spindelegger plädierten dafür, Griechenland einen flexibleren zeitlichen Rahmen bei der Umsetzung von Reformvorhaben zuzugestehen. Nach dem Ministerrat am Dienstag zeigte sich die Regierungsspitze zudem über das Wahlergebnis im wirtschaftlich maroden Staat erfreut. Nun könnten mit EU-Vertretern ernsthafte Gespräche geführt werden, so der Kanzler.

Wenn Griechenland alle Bedingungen einhalte, könne man auch über den Zeitplan diskutieren, so Faymann. Und auch Spindelegger sprach von einem eventuell größeren Rahmen für die Reformvorhaben. Für den Vizekanzler gibt das Wahlergebnis jedenfalls "wieder Hoffnung". Er setzt nun auf zwei Schritte: Auf ein ambitioniertes Programm der Griechen sowie den kommenden EU-Gipfel am 28. Juni, bei dem ein soclher Kurs "volle Unterstützung" finden solle. Faymann hofft wiederum auf wachstums- und wettbewerbsfördernde Initiativen, wobei jede ausdrücklich zu begrüßen sei.

Kommentare

SPÖ-Finanz-Sts (!!!) Schieder weiß das aber noch nicht... dem sollte die FEKTER das sagen, wenn er jetzt - mann lasse sich das auf der Zunge zergehen !! - den BMW 740xd, 306 PS (Listenpreis samt Sonderausstattung mehr als EURO 112.000,00 ; in WORTEN: EINHUNDERT und ZWÖLFTAUSEND STEUER-EURO). WO bleibt der Aufschrei der GRÜNEN, ob so einer Sprit-SCHLEUDER; 306 PS zu was, oder darf DER SCHNELLER FAHREN als Otto-Normalverbraucher..... Aber keine Bange, SCHIEDERS-Büro lies ohnehin verlauten: "..,daß man vertragl. eben gebunden sei und die Leasingrate ist ja ohnehin monatlich GRING und von einr schechten Optik, will man sich nicht "ausbremen" lassen.
KEINE ANGST, IHR POOLITIKER, dasd AUSBREMSEN erledigt IHR schon SELBST für UNS

Ja Fr.Fekter, SIE haben recht.. nur WANN fangt IHR POLITIKER einmal bei EUCH zu SPAREN an...!!!! Egal ob Griechenland oder sonstwo. WIR sind in ÖSTERREICH und weerden für ANDERE zu TODE GESPART

Blutsauger Alles völlig richtig....nur der Österreicher regt sich immer maßlos auf!! Aber tun tut er nix!!
Er wählt die Pagasche immer und immer wieder! Die haben das Volk schon gleich nach dem Krieg über den Tisch gezogen und wird es in 100Jahren noch tun! Solche Insekten(Blutsauger) sterben nicht aus!!!!
Und wir schaun immer wieder zu!
TJA das ist die realität!!!!!

melden

die landeshauptstadt von NÖ wird umgetauft ! auf HAMSTERDAM und das neue wappentier die diebische ELSTER !!! und auf die brust des herrn PRÖLL das das giebelkreuz in gold !!!

melden

Re: die landeshauptstadt von NÖ wird umgetauft ! das neue WAPPENTIER aber ZWEI-KÖPFIG:
1. KOPF für die KORRUPTION. Gesichtszüge gäbe es viele KHG, Herr R.-Kallat der Graf usw.
2. KOPF für FREMDSCHLEIMEN und ÖSTERREICH-verraten: die Fekter

na jetzt wunderd mich gar nichts mehr- das die so fürchterlich aussiet denn sparen kann diese person nicht !!!

Ivoir

jetzt machen wir wieder Schulden, weil Sparen nicht sexy ist Schon das die Fekter das Wort Sexy in den Mund nimmt; brrrrrr!

Würdet Ihr mich zu Eurem Vorsitzenden wählen, wenn ich Euch 100€ im Monat zahle? Ja? OK! In 2 Monaten müsste ich einen Kredit aufnehmen und nach 4 Monaten sagen die Banken; Finito! Also bleibt mir nichts anderes übrig; ich streiche Euch die 100€ und verlange von jedem von Euch 60€ um meine Schulden zurück zu zahlen. Da Ihr die 100€ in Euer Budget eingeplant habt fehlen Euch nun 160€ im Monat. (Die verwendeten Zahlen dienen nur zur Veranschaulichung)

Wer würde denn mit der Sex machenß Soviel Geld besitzt die nicht einmal, wenn sie mir das gesamte Budget von Österreich als Liebeslohn anbieten würde, damit ich mir der Sex machen würde!

Die dame und ihre kollegen sollten damit mal selber anfangen und nicht uns immer verantwortlich machen.fangt selber mal bei euren gehältern an das wäre mal was ordentliches-oder?

RobOtter
RobOtter melden

Wenn... ....die Fekter das Synonym für Sparen ist, dann ist sparen nicht sexy...

leyrer melden

.Re: Wenn..sparen sexy sein soll fangen wir an, bei den banken, bei den einlagen im ausland, bei den stiftungen, bei den konzernen, bei den großaktionären usw. und geben wir das geld für bildung und forschung sinnvoll aus.

melden

griechen lassen sie sich nicht länger von diesen leuten über den tisch ziehen wir steuerzahler haben schon mehr als genug bezahlt.
wir blöden steuerzahler müssen für die griechen zahlen!!!!wie lange geht dieses spiel noch?????

mfp7764 melden

Re: griechen RECHT HAST DU STIMMT

Seite 1 von 1