Die Gewinner des Green Marketing Award 2024

Der Green Marketing Award 2024, initiiert von ÖBB Werbung, GroupM und HORIZONT, zeichnete erneut die Vorreiter im Bereich Nachhaltigkeit aus. Die Preisverleihung fand am Donnerstagabend in der Ballonhalle in Wien statt, wo sich die Gewinner in den vier Kategorien "be different!", "be social!", "be innovative!" und "b2be!" über ihre Auszeichnungen freuen konnten.

von Die Gewinner des Green Marketing Award 2024 © Bild: Beatriz Hasler

Von insgesamt 100 Nominierten schafften es 20 Projekte in die Finalrunde des Green Marketing Award, der heuer zum mittlerweile dritten Mal über die Bühne ging. In der Ballonhalle in Wien freuten sich die Gewinner in den Kategorien "be different!", "be social!", "be innovative!" und "b2b2!" über die Auszeichnung.

Grußwort von Bundespräsident Van der Bellen

Bundespräsident Alexander Van der Bellen betonte in einer Grußbotschaft die Bedeutung des Green Marketing Awards: "Beim Thema Marketing kommt einem vielleicht erst einmal der Spruch schneller, weiter, höher in den Sinn. Dieses Streben nach mehr und immer mehr ist nicht gerade positiv, wenn man an die erschöpflichen Ressourcen der Erde und an Nachhaltigkeit denkt. Der Green Marketing Award zeigt, dass schneller, weiter, höher auch ganz anders verstanden werden kann." Er dankte den Organisatoren, der Jury und allen Teilnehmern, die zur Neudefinition dieser Begriffe beitragen.

Die Gewinner der Green Marketing Awards 2024

Kategorie "be different!"

1. Platz: Haus des Meeres – Wien Nord Serviceplan für Haus des Meeres
2. Platz: Nationalpark Garten – Reichl & Partner für DM Drogeriemarkt/Global 2000
3. Platz: Trenn die von schlechten Ausreden – UniqueFessler für MA 48 Wien
Nominiert: Artenvielfalt in Bauernhand – Woerle
Nominiert: Gemma Lehre – HM Media für WAFF

Kategorie "be social!"

1. Platz: Volkshilfe Hafen – BBDO für Volkshilfe
2. Platz: So teuer ist es arm zu sein – DMB für Samariterbund Wien
3. Platz: Wir für greencare – DDB/PPM für Wir für Greencare
Nominiert: Siolence – BBDO für Soroptimist Austria
Nominiert: Alle akzeptieren – Kraftwerk für HOSI

Kategorie "be innovative!"

1. Platz: Jö Bönus Sackerl – Wien Nord Serviceplan für ADEG
2. Platz: Repair – Tina Zickler
3. Platz: LitePac – Coca-Cola
Nominiert: Wegweiser zu nachhaltigem Leben – Pure
Nominiert: A few degrees more – Wien Nord Serviceplan für Leopold Museum

Kategorie "b2be!"

1. Platz: Green Tec Steel – voest alpine
2. Platz: Arbeiten am Bahnhof – Andys cc
3. Platz: The green 100 – Unique Relations und Strolz Events für Klimafond
Nominiert: Hektar Nektar
Nominiert: KI Feldspritze – Lagerhaus Technik

Sonderpreise

Zusätzlich wurden Sonderpreise für Forschung und Lehre vergeben. Die Preisträgerinnen sind Christina Mitterbauer (Saatgutvielfalt) und Stefanie Niederhofer (Motive für Foodsharingsysteme).

Jury und Auswahlverfahren

Unter dem Vorsitz von WU-Professor Dieter Scharitzer erfolgte Mitte April die erste Auswahl und Nominierung der Projekte durch eine hochkarätige Jury, bestehend aus Expert:innen von NGOs, Wirtschaft und Marketingpraxis. Klare Ausschlusskriterien stellten sicher, dass Greenwashing keine Chance hatte. Die endgültigen Gewinner wurden durch eine Marktforschungsbewertung unter österreichischen Konsument:innen ermittelt, die von TQS Research umgesetzt wurde.

Ausblick

Der Green Marketing Award fördert weiterhin innovative und nachhaltige Marketingansätze und setzt wichtige Impulse für eine umweltfreundlichere Zukunft. Die prämierten Projekte dienen als Vorbilder und zeigen, dass Marketing und Nachhaltigkeit erfolgreich kombiniert werden können. Die nächste Verleihung wird mit Spannung erwartet, um erneut die besten und nachhaltigsten Ideen zu ehren.