Fakten von

Grazer Berufsfeuerwehr rettete Frau aus der Mur

Passantin entdeckte Person im Wasser treiben

Eine Frau ist Donnerstagfrüh von Kräften der Berufsfeuerwehr Graz aus der Mur gerettet worden. Eine Passantin hatte sie zuvor im Wasser treiben sehen, andere Passanten informiert und die Rettungskräfte alarmiert. Danach behielten sie zusammen die Frau im Auge, bis die Helfer eintrafen. Letztlich gelang den Feuerwehrmännern bei einer Böschung südlich des Augartensteges die Rettung.

Die Passantin war gerade am Weg zur Arbeit, als sie gegen 5.30 Uhr die Frau im Wasser entdeckte. Die Berufsfeuerwehr setzte für die Rettung ein Boot ein und fuhr zu der Frau im Wasser. Einsatzleiter Philipp Goldner sagte: "Die Passantin hat sich vollkommen richtig verhalten. In so einem Fall so schnell wie möglich die Rettungskräfte alarmieren und diese, wenn möglich laufend über den Ort der Person informieren." Wie die Frau ins Wasser geraten war, war vorerst unklar.

Kommentare