Gravierende Mängel bei Skylink: Gutachter
stoßen bei Terminalprüfung auf 3.000 Fehler

FORMAT: Sogar lebensgefährliche Mängel entlarvt Auch bei Teilen der Decke ist geschlampt worden

Gravierende Mängel bei Skylink: Gutachter
stoßen bei Terminalprüfung auf 3.000 Fehler © Bild: APA/Jäger

Auf 3.000 Mängel sind Gerichtssachverständige bei der Prüfung des im Bau befindlichen Flughafen-Terminals Skylink gestoßen, schreibt das Magazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe. Im September 2009 war das Büro von Ingenieur Matthias Rant mit der gerichtlichen Beweissicherung beauftragt worden. 140.000 Fotos und knapp 110 Stunden Filmmaterial zeigen, dass am Flughafen Wien-Schwechat arg gepfuscht worden ist. Ausgedruckt wäre das Beweismaterial 750 Kilogramm schwer

Demnach handelt es sich bei rund 500 der knapp 3.000 Mängel um "mittlere bis schwere Fehler." Einige davon hätten lebensgefährliche Folgen haben können. So wurden die riesigen Glasfronten unkorrekt montiert. Die Platten hätten 18 Millimeter tief in das Profil eingesetzt werden sollen, oftmals waren es aber nur fünf Millimeter. Als lebensbedrohlich werden auch Teile der Decke eingestuft.

Ende nächster Woche wird dem Flughafen-Vorstand und den am Bau beteiligten Hauptunternehmen der erste von vier Teilen der Beweissicherung offiziell präsentiert. Ingenieur Matthias Rant will die Inhalte des Gutachtens nicht kommentieren, doch sind sie dem Flughafen-Vorstand sowie Teilen des Aufsichtsrats bereits bekannt.

Lesen Sie mehr dazu im aktuellen FORMAT und auf www.format.at

Kommentare

3.000 Mängel, Beweissicherung, Prüfberichte, Wahrnehmungsberichte Rechnungshof. Bei diesem Zwischenbericht stellt sich die Frage nach der Effizienz der Technisch - geschäftlichen Oberleitung, der örtlichen Bauaufsicht und der gesamten Projektorganisation.

Man darf in naher Zukunft auf verschiedene Informationen gespannt sein, insbesondere:

Beauftragung des " Generalunternehmers" und des " Totalunternehmers"

Inhalt und konkrete Empfehlungen im Prüfbericht des Rechnungshofs

Wird der Wahrnehmungsbericht des Rechnungshofs veröffentlicht werden?

Wenn ja, wann - oder wird der Öffentlichkeit wie im Fall der zweiten Prüfung der BUWOG durch den Rechnungshof gar kein Wahrnehmungsbericht vorgelegt werden?

Welche Schlüsse werden für die Abwicklung öffentlicher Grossprojekte gezogen werden?

http://so-for-humanity.com2000.at, SFH-1299, SFH.1901 etc

melden

Baumängel Wird doch nicht die Baumafia die Hände im Spiel gehabt haben ?

melden

Re: brabus jetzt nennt man abzocken die baumafia?
aber kaufmann hat ja versichert, dass nichts unlauteres passiert sei,
diese kaufmanns bestellen ja die ganzen relevanten verantwortlichen, also müssten sie auch den kopf hinhalten,
was sie aber nicht tun, es waren ja die "underlings",
niemand dieser superverdiener will letzt endlich die verantwortung übernehmen, und diese monsterverdiener
werden von den politikern und den gerichten beschützt,
ach ja das grosse sparen ist angesagt, nicht mehr StA oder richter kann sich der staat leisten, der pröll muss sparen, wenn auch die grossen fische nicht verurteilt werden, die kleinen sitzen sifort in u-haft, besonders in
wr.N., mit diesen kleinen ist man besonders streng,
wurde schon böhm von Y-line angeklagt? sitzt er schon?

Seite 1 von 1