Grausiger Fund in Long Island: Polizei fand mumifizierte Leiche vor laufendem TV-Gerät

Mann war vermutlich seit mehr als einem Jahr tot Einsatzkräfte wegen Wasserrohrbruchs gerufen

"Man konnte sein Gesicht erkennen", sagte ein Mitarbeiter eines Leichenschauhauses dem Magazin "Newsweek". "Er hatte immer noch Haare auf dem Kopf." Die geringe Luftfeuchtigkeit in dem Haus förderte die Mumifizierung der Leiche.

Unklar ist, warum der Strom nicht abgestellt wurde - obwohl seit Dezember 2005 niemand mehr den Mann gesehen hatte. Auch die Nachbarn schöpften keinen Verdacht: Sie sagten, sie seien davon ausgegangen, dass sich der an Diabetes leidende Ricardo in einer Klinik aufhalte. (apa)