Gratinierte Champignons mit Ziegenkäse und Pinienkernen

Aus "Polettos Kochschule - Grundkurs für Einsteiger" Von Cornelia Poletto / Zutaten für 4 Portionen

Gratinierte Champignons mit Ziegenkäse und Pinienkernen © Bild: Zabert-Sandmann / Jan-Peter Westermann

4 Portobello-Champignons (à ca. 120 g) oder 8 große braune Champignons 2 Stiele Petersilie 40 g Taggiasca-Oliven 20 g Pinienkerne 200 g Ziegenfrischkäse Fleur de Sel Pfeffer aus der Mühle 8 Zweige Thymian 30 g Toastbrot (ohne Rinde) 20 g geriebener Parmesan 3 EL Olivenöl

Die Pilze putzen und vorsichtig abreiben, falls nötig, waschen und gut trocken tupfen. Die Stiele aus den Pilzhüten schneiden und entfernen.

Die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein schneiden. Die Oliven in feine Würfel schneiden. Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten und herausnehmen. Den Frischkäse mit den Oliven, den Pinienkernen und der Petersilie verrühren und mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen. Den Thymian waschen und trocken schütteln, von 2 Zweigen die Blätter abzupfen und mit dem Toastbrot im Blitzhacker fein zerkleinern. Die Thymian-Brotbrösel mit dem Parmesan mischen.

Den Backofengrill vorheizen. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Pilzhüte darin mit 2 Thymianzweigen auf jeder Seite etwa 3 Minuten braten. Mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen. Die Pilze aus der Pfanne nehmen und mit der Öffnung nach oben in eine ofenfeste Form setzen. Die restlichen Thymianzweige zwischen die Pilze legen.

Die Ziegenkäsemischung auf die Pilzhüte verteilen und die Bröselmischung darübergeben. Die Pilze im Ofen auf der mittleren Schiene einige Minuten goldbraun gratinieren. Nach Belieben mit Kräutern garnieren.

Polettos Tipp
Portobellos sind besonders groß gewachsene braune Champignons mit kräftigem Aroma. Die Köpfe haben einen Durchmesser von 10 bis 15 cm. Man kann sie gut füllen, aber auch panieren und braten. Die Stiele der Portobellos sind meist recht faserig und werden nicht mitgegessen.

Wir wünschen gutes Gelingen!