Grammys 2013 von

Mileys Busenblitzer

Ganz schön freizügig: Heiße schwarze Robe gibt Blick auf ihre Brüste frei.

  • Miley Cyrus zeight ihren Nippel
    Bild 1 von 11 © Bild: Larry Busacca/Getty Images for NARAS

    Busenblitzer

    Mileys Robe reichte zwar bis zu den Knöcheln, den Busen deckte sie aber nur notdürftig ab.

  • Miley Cyrus zeight ihren Nippel
    Bild 2 von 11 © Bild: Larry Busacca/Getty Images for NARAS

    Busenblitzer

    Ups, was blitzt denn da unter dem Kleid hervor...

Ups...was ist denn das? Miley Cyrus zeigte sich bei den Grammy Awards äußerst freizügig. Ihre schwarze Robe reichte zwar bis zum Boden, deckte ihre Brüste aber nur notdürftig ab. Da halfen auch die transparenten Nippeltapes nichts.

Absicht oder Missgeschick. Bei so einem gewagten Kleid darf man wohl fast auf Ersteres tippen. Doch das scheint Miley nicht zu stören. Selbstbewusst posiert sie am Red Carpet vor der Kamera und wirft sich mit Katy Perry in Pose. Als sie merkt, dass da was rausgerutscht ist, wird ein bisschen gezupft und zurecht gezogen. Das war's dann aber auch schon wieder.

Vielleicht hätten ja die transparenten Tapes auf den Brustwarzen einem solchen Unfall vorbeugen sollen. Statt das Kleid an Ort und Stelle zu halten, kommen sie aber zum Vorschein und irritieren den kritischen Betrachter dieser Fotos fast noch mehr als der blanke Busen. Was soll's... als Star kann man sich so was nun mal leisten.

Kommentare