GNTM-Gerüchte von

Heidi Klum zu angeblichem GNTM-Männerverlust

Modelmama äußert sich zu Gerücht über Köpferollen ihrer männlichen Jury

Klum, Joop und Hajo © Bild: imago/Revierfoto

Heidi Klums letzte Staffel von "Germany's Next Topmodel" ging wegen einer Bombendrohung mit Pauken und Trompeten zu Ende. Die Quoten waren jedoch schlecht - trotzdem versprach die Modelmama eine weitere Staffel. Nachdem die Bild berichtete, dass Heidis Jurykollegen Thomas Hayo und Wolfgang Jopp wegen Geldprobleme eingespart werden sollen, meldet sich die Modelmama nun höchstpersönlich zu den Gerüchten und auch der Sender spricht...

Kurz nachdem die Nachricht im Netz die Runde machte, postete Heidi Klum auf Facebook eine Collage mit den Gerüchten und schrieb dazu: "Behauptungen der Presse! … Interessanterweise mit Dingen, von denen ich noch gar nichts weiß…" Seltsames Statement, nachdem Designer Joop seinen Ausstieg bereits im Interview mit der "Bild" bestätigte. Thomas Hayo, der seit 2011 in der Jury sitzt, hat sich dazu noch nicht geäußert. Grund für die Kürzungen seien angeblich sinkende Einschaltquoten und Einsparungen.

Behauptungen der Presse! … Interessanterweise mit Dingen, von denen ich noch gar nichts weiß…

Posted by Heidi Klum on Mittwoch, 24. Juni 2015

Ein Insider verriet zudem: "Statt die Jury drei Monate in L.A. für die Dreharbeiten zu halten, denkt man darüber nach, dass Heidi Klum nur noch beim Finale mit Gastjuroren zu sehen ist", verriet ein Insider.

Auch der Sender äußerte sich dazu: "Alle Veränderungen zu 'GNTM' 2016 sind Spekulationen", sagte ProSieben-Sprecher Christoph Körfer. Er bestätigte bislang nur: "Richtig ist, dass sich bei jeder großen Show von Jahr zu Jahr Dinge verändern".

Kommentare