Gigi Becali, Präsident von Steaua Bukarest:
"500.000 Euro fürs Team im Viertelfinale"

Becali angeblich bereits in Korruptionsfälle verwickelt Drei Millionen gäbe es für den rumänischen EM-Titel

Gigi Becali, Präsident von Steaua Bukarest:
"500.000 Euro fürs Team im Viertelfinale" © Bild: Reuters/Barbu

Der Präsident des rumänischen Fußball-Traditionsclubs Steaua Bukarest, Gigi Becali, hat dem Nationalteam eine Gesamtsumme 5,5 Mio. Euro für den Titelgewinn bei der EURO in Österreich und der Schweiz in Aussicht gestellt. 500.000 Euro würde er für das Erreichen des Viertelfinales zahlen, 2 Mio. für eine Finalteilnahme sowie 3 Mio. für ein gewonnenes Endspiel.

Gleichzeitig verkündete Becali: "Ich hoffe, dass die Staatsanwaltschaft nicht eine neue Untersuchung einleiten wird. Denn für einige ist es ja ein Anzeichen für Korruption, wenn man Fußballern Geld gibt." Dies sollte eine Anspielung auf die beiden Korruptionsfälle aus den vergangenen Jahren sein, in die der 49-jährige Steaua-Boss angeblich verwickelt ist.
(apa/red)

CASHPOINT - Wollen wir wetten?
Click!