Gigantisches Bauwerk von

Jeddah Tower: Hier entsteht
ein Wunder der Architektur

Eine Korruptionsaffäre bremste das Bauvorhaben

Gigantisches Bauwerk - Jeddah Tower: Hier entsteht
ein Wunder der Architektur © Bild: Jeddah Ecconomic Company

Schon lange baut Saudi-Arabien an einen neuen Wolkenkratzer der Superlative: Der "Jeddah Tower" soll 2020 in der Stadt Dschidda fertig sein und eine Höhe von 1007 Metern erreichen. Damit wäre der Turm das höchste Gebäude der Welt – und gleichzeitig das erste, das die Ein-Kilometer-Marke durchbricht. Die Kosten liegen bei rund 1,4 Milliarden Dollar.

Der Architekt Adrian Smith bringt viel Erfahrung mit und will seinen eigenen Rekord schlagen. Er baute auch schon den Burj Khalifa, das aktuell höchste Gebäude der Welt.

Höchste Aussichtsplattform der Welt entsteht

© Adrian Smith/Gordon Gill Architecture/Jeddah Economic Company

Auf 167 Etagen und rund 500.000 Quadratmetern Fläche sollen im „Jeddah Tower“ Büros, Wohnflächen ein Hotel sowie Touristenattraktionen entstehen. In 664 Metern Höhe soll zudem die höchste Aussichtsplattform der Welt Platz finden. Auch ein 5-Sterne-Hotel und soll auf den rund 500.000 Quadratmetern der 167 Etagen problemlos Platz finden.

»Es wird die Sicht auf Dschidda verändern«
© Adrian Smith/Gordon Gill Architecture/Jeddah Economic Company

Ein ganzes Wirtschaftszentrum soll entstehen

"Es wird die Sicht auf Dschidda verändern“, zitiert CNN Hisham Jomah, Chief Development Officer der Jeddah Economic Company, die mit dem Bauprojekt betraut ist. Das größte Gebäude der Welt soll zahlreiche andere Bauten und Projekte nach sich ziehen. Der Plan: aus der Region ein neues Wirtschaftszentrum machen, das sowohl Investoren als auch Touristen anlockt.

Der Jeddah Tower wächst langsamer als gedacht

Den Bau des Turms verzögerten viele Komplikationen: Unter anderem verhaftete die saudische Polizei mehrere Verantwortlich in ihrem Kampf gegen die verbreitete Korruption. Ursprünglich sollte der Jeddah Tower bereits 2015 fertig werden, doch durch die Korruptionsaffäre verzögerte sich der Bau. Die Jeddah Economic Company habe jedoch CNN bestätigt, dass das Gebäude 2020 abgeschlossen sein werde.