Gewaltiger LKW-Stau auf Inntalautobahn:
Schwerfahrzeuge stauten bis Bozen zurück

Totalsperre wegen umgestürzten Sattelschleppers 20-Kilometer-Stau löste sich erst nach Stunden auf

Gewaltiger LKW-Stau auf Inntalautobahn:
Schwerfahrzeuge stauten bis Bozen zurück

Einen Mega-LKW-Stau hat die Totalsperre der Inntalautobahn bei Wattens in Richtung Norden ausgelöst. Nach einem Verkehrsunfall mit einem Lkw war die wichtige Nord-Süd-Verbindung während der Aufräumungsarbeiten blockiert. Die Schwerfahrzeuge wurden zum Teil bereits im Raum Bozen an der Weiterfahrt gehindert. Ein alkoholisierter Autofahrer war auf einen Sattelzug aufgefahren, der außer Kontrolle geraten und umstürzt war.

Der 43-jährige Autofahrer aus Innsbruck hatte 2,18 Promille Alkohol im Blut. Der 34-jährige Lkw Fahrer aus Innsbruck wurde leicht, der Pkw-Fahrer unbestimmten Grades verletzt.

Die Bergungs- und Aufräumungsarbeiten (Ladegut waren Spirituosen und verschiedene Lebensmittel in Glasbehältern) konnten erst gegen Mittag abgeschlossen werden. Das Schwerfahrzeug musste mit zwei Kranfahrzeugen geborgen werden.

Der ab Schönberg in Richtung Süden zurückreichende 20 Kilometer lange Stau löste sich erst in den Nachmittagsstunden auf. Im Staubereich ereigneten sich auf der Brennerautobahn zwei Verkehrsunfälle - einer davon mit einer verletzten Person. (apa/red)