Gesund leben von

Fatale Freudenspender

Warum Männer früher sterben. Forscher fanden Gründe für kürzere Lebenserwartung

Gesund leben - Fatale Freudenspender © Bild: Corbis

Während Frauen in Österreich rund 83,2 Jahre alt werden, beträgt die Lebenserwartung der Männer im Schnitt 77,7 Jahre. Das ist ein Unterschied von immerhin fünfeinhalb Jahren. Ein britisches Forscherteam ging den Ursachen dafür, warum Frauen länger leben als Männer, auf den Grund.

Bisher vermutete man, dass eine gesundheitlich bessere Grundkonstitution Frauen ein längeres Leben beschere. Die Wissenschafter um Gerry McCartney von der Social and Public Health Sciences Unit in Glasgow untersuchten die Sterberaten von Männern und Frauen aus 30 europäischen Ländern und fanden laut "focus.de" heraus, dass einer Hauptgründe für die unterschiedlich hohe Lebenserwartung Rauchen ist.

Killer Nummer 1: Rauchen
Weil die Vertreter des starken Geschlechts immer noch stärker rauchen, erkranken 44 Prozent mehr Männer als Frauen an Lungen- und Bronchialkrebs. Wie die Forscher im Fachjournal "Tobacco Control" berichten, wird in den osteuropäischen Ländern - allen voran der Ukraine - am meisten gequalmt. Pro 100.000 Einwohner starben dort jährlich 1.081 Männer und 586 Frauen – also 495 mehr Männer als Frauen – an den Folgen des Lasters. Die Forscher stützten sich auf Daten der WHO aus den Jahren 2003 bis 2005 und folgerten: Die niedrigere Lebenserwartung der Männer lässt sich zu 40 bis 60 Prozent auf deren höheren Zigarettenkonsum zurückführen.

Alkohol auf Platz 2
Platz zwei auf der Liste der lebensverkürzenden Laster belegt der Alkohol. Er ist zu rund 20 Prozent - in den osteuropäischen Ländern sogar zu rund 30 Prozent - daran schuld, dass Männer früher das Zeitliche segnen. Spitzenreiter ist wieder die Ukraine: Auf 100.000 Einwohner gerechnet erlagen jährlich 317 Männer der Trunksucht, während "nur" 77 Frauen an den Folgen des Alkoholmissbrauchs starben. Die Annahme, dass die kürzere Lebensspanne der Männer darauf zurückzuführen sei, dass das starke Geschlecht ungern zum Arzt geht, ist laut den Wissenschaftern nicht haltbar. Dagegen macht die Studie deutlich, dass es für das Gesundheitswesen höchste Zeit ist, Maßnahmen zu setzen, um die fatale Wirkung von Alkohol und Zigaretten eindämmen.

Weiterführende Links: focus.de , Social and Public Health Sciences Unit

Kommentare

Zum schmunzeln: Frauen leben deshalb länger weil ihnen der Herrgott die Zeit zurückschenkt die sie beim einparken und telefonieren verplempern.

rotra melden

... Wenn der frühe Tod nicht wünschenswert wäre, hätte doch der Staat diesen Mist schon längst verboten!

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

@rotra :-) die beste Antwort die ich je gehört habe *gg

melden

Re: ... HiHi, stimmt genau!!

Seite 1 von 1