Geständnis von

Prinzessin Diana: Die traurige
Wahrheit hinter Baby-Foto

Geständnis - Prinzessin Diana: Die traurige
Wahrheit hinter Baby-Foto © Bild: KRAIPIT PHANVUT / AFP

Meghan und Harry werden es nicht tun. Prinzessin Diana wusste, wie es ist, kurz nach der Geburt, mit dem Baby zu posieren.

THEMEN:

Lange wurde gerätselt: Werden sie es tun, werden sie es nicht tun? Das posieren mit dem Baby vor dem Krankenhaus hat bei den Royals Tradition. Herzogin Meghan und Prinz Harry haben sich dagegen entschlossen. Das Paar wird nicht kurz nach der Geburt vor die Kameras treten. Die beiden begründeten ihren Entschluss damit, dass sie den Moment "privat für sich" genießen wollen. Baby Sussex wird demnach nicht gleich dem Blitzlichtgewitter der Fotografen ausgesetzt werden.

Harry und Meghan: Alles zu den Baby-News

© SAEED KHAN / AFP Herzogin Meghan und Prinz Harry wollen die Zeit für sich genießen

Meghan und Harry werden nicht vor dem Krankenhaus posieren

Auch wenn die Fans über diese Entscheidung enttäuscht sind, nachvollziehen ist es allemal. Eine Geburt ist anstrengend und so kurz danach schon posieren und lächeln zu müssen - ein Knochenjob.

© AFP PHOTO / BEN STANSALL Kurze Zeit nach der Geburt: Herzogin Kate und Ehemann Prinz William mit ihrem Sohn Prinz George

Herzogin Kate, Ehefrau von Prinz William und Mutter von drei Kindern, weiß, wie schwer es ist. Auch wenn sie sich noch nie öffentlich dazu geäußert hat, man kann es ahnen. Zuletzt präsentierte sie ihren jüngsten Sohn, Prinz Louis, wenige Stunden nach der Geburt.

© Ben STANSALL / AFP Kate und William mit Söhnchen Prinz Louis

Anders als Herzogin Kate hat Prinzessin Diana die Situation damals kommentiert. Und wenn man der verstorbenen Prinzessin Glauben schenkt, dann ist es eine "beinharte" Tradition.

»Es war solch eine Anstrengung«

In dem Buch "Call Me Diana"* von Nigel Cawthorne beschreibt Prinzessin Diana den Moment, als sie ihren ältesten Sohn, Prinz William, 1982 der Welt vorstellte.

© imago/ZUMA Press Prinzessin Diana mit Prinz William und Prinz Charles

"Als ich das Krankenhaus verließ, konnte ich kaum einen Fuß vor den anderen setzen. Meine Nähte brachten mich um. Es war eine solche Anstrengung - nur ein paar Minuten hier zu stehen und zu lächeln", so Lady Di.

»Ich brach in Tränen aus«

"Sobald das Auto um die Ecke verschwunden war und die Fotografen nicht mehr zu sehen waren, brach ich in Tränen aus", beschrieb Diana die Situation. Trotz der unglaublichen Anstrengung und dem Leid, das damit verbunden war, posierte Diana mit ihrem damaligen Ehemann Prinz Charles, zwei Jahre später erneut vor dem Krankenhaus: Prinz Harry war geboren.

Auch interessant: Affären, Freund & Bekannte: Prinzessin Diana & ihre Männer

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt news.at von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

Kommentare