Fakten von

Gerüchte um möglichen
Verkauf von UPC Österreich

Wegen möglicher Fusion von UPC-Mutter Liberty Global und Vodafone

Der britische Fernseh- und Breitbandanbieter Liberty Global prüft Medienberichten zufolge einen Verkauf des heimischen Kabelnetzbetreibers UPC. Auch das Schweizer Geschäft stehe laut Insidern zur Disposition, berichtete der britische "Telegraph" am Donnerstag. Dadurch soll der Weg für eine mögliche Fusion mit Vodafone geebnet werden.

UPC Österreich wollte sich zu den Gerüchten nicht äußern. "Das sind Spekulationen, die wir nicht kommentieren", hieß es aus dem Unternehmen zu "futurezone.at" und "Standard" (Onlineausgabe).

Kommentare