Germany's next Topmodel von

Tränen beim Umstyling

Einige Model-Anwärterinnen können sich nicht mit neuem Look anfreunden

Germany's next Topmodel - Tränen beim Umstyling © Bild: ProSieben/Oliver S.

Alle Jahre wieder fließen bei "Germany's next Topmodel" die Tränen. Der Grund dafür ist das traditionelle Umstyling. Wir erinnern uns noch gut an "Austria's next Topmodel"-Siegerin Larissa Marolt, die anschließend bei Heidi Klums Sendung mitmachen durfte und ein riesiges Trara veranstaltete, weil sie keine Haare lassen wollte. Geweint wird beim Umstyling also immer wieder - so viele Tränen wie in dieser Staffel sind dabei aber noch kaum geflossen.

Nur noch 17 Mädchen kämpfen zu Beginn der dieswöchigen Sendung um den begehrten Titel. Es wird also Zeit für das allseits gefürchtete Umstyling. Die Mädels haben schon im Vorfeld große Angst: Wen wird es besonders hart treffen, wer muss Haare lassen, wer bekommt eine komplette Typveränderung verpasst?

Gleich einige der 17 Mädchen vergießen während und nach dem Umstyling bittere Tränen. Luisa heult sogar schon im Vorfeld. "Ich habe so schlimme Bilder im Kopf. Ich mag meine dicken Haare", dreht sie durch, als sie die Schere des Stylisten erblickt. Auch Natalia und Kasia beginnen zu heulen. Heidi Klum greift hart durch: "Ihr seid Heulsusen! Was für ein Aufstand! Entweder ihr macht das, oder ihr fahrt nach Hause!"

Natalia und Michelle-Luise müssen heimfliegen
Bei der Frage "Muss ich dir ein Flugticket kaufen?" bekommt es Natalia doch mit der Angst zu tun und sie trennt sich widerstrebend von ihrer langen Haarpracht. Nur um kurz darauf erneut loszuheulen, weil die Frisur nun ihrer Meinung nach viel zu kurz ist. Am Ende muss Natalie aber dennoch zurück nach Deutschland fliegen. Für sie und Michelle-Luise ist der Traum, "Germany's next Topmodel" zu werden, ausgeträumt.

Wirklich ausgezahlt hat sich das Umstyling hingegen für Sarah-Anessa. Während sie in der letzten Folge noch als Wackelkandidatin galt, schaffte es sie diesmal locker eine Runde weiter. Der Grund: Die kurzen, schwarzen Haare brachten bei der ehemaligen Blondine eine völlig neue - und vor allem Model-tauglichere - Seite zum Vorschein.

Weiterführender Link:
Weitere Infos unter www.prosieben.at

Kommentare

KLUM-PERT..... Das Klumpert ist ein Trampel.Die Mädels sollen sich vom Klumpert nicht quälen lassen.Sie sollen
was halbwegs gescheites lernen .Dann sind`s beim POPO gscheiter als das Klumpert im Kopf.

Seite 1 von 1