Germany's next Topmodel von

Melek hat den Krebs besiegt

GNTM-Kandidatin ist wieder völlig gesund und wurde von Heidi Klum in die Top 25 gewählt.

  • Bild 1 von 10 © Bild: Screenshot ProSieben

    Gute Nachrichten bei "Germany's next Topmodel": Kandidatin Melek hat den Krebs besiegt.

  • Bild 2 von 10 © Bild: Screenshot ProSieben

    Letztes Jahr musste Melek wegen der Erkrankung aufgeben, heuer hat sie eine Wild Card erhalten.

Die schönsten Geschichten schreibt immer noch das Leben. Kandidatin Melek, die letztes Jahr ihren Traum, "Germany's next Topmodel" zu werden, aufgrund einer Krebserkrankung schon zu Beginn der Dreharbeiten begraben musste, ist in dieser Staffel wieder mit dabei. Völlig gesund und schöner denn je. Heidi Klum hat ihr eine Wild Card gegeben und ist sichtlich erfreut, die hübsche Melek wieder dabei zu haben.

Im Vorjahr war bei der hübschen Melek Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert wurden. Ein Schock! Nicht nur für das Model selbst, sondern auch für die GNTM-Jury. Inzwischen hat Melek den Krebs besiegt - und ist heuer wieder mit von der Partie. Heidi Klum, Thomas Hayo und Thomas Rath sind begeistert. Immerhin hatten sie schon im Vorjahr großes Potenzial in Melek gesehen.

Ihre lange Mähne hat sie verloren, doch auch die kurzen Haare stehen Melek blendend. Das sieht auch die Jury so, die das Model einstimmig in die nächste Runde wählt. Letztlich schafft sie es auch unter die Top 25. Die Reise scheint noch lange nicht vorbei zu sein.

Isabella ist zu moppelig geworden
Neben Melek sind 50 weitere Kandidatinnen angetreten, um sich ihren großen Traum zu erfüllen. Für Isabella war es aber gleich wieder vorbei. Die Kandidatin schockte die Jury, da sie seit ihrem Castingvideo deutlich zugenommen hat. Aufgrund einer Malaria-Erkrankung wurde sie von ihrem Freund "mit Milch und Fisch" quasi gemästet. Nun ist sie zwar wieder gesund, für ein Topmodel hat sie jedoch einige Kilos zuviel, befinden Heidi und ihre Co-Juroren.

Sara sorgt mit Ratte für Aufsehen
Auch in dieser Staffel gibt es wieder ein Mädchen, das aufgrund seiner offenherzigen Art besonders hervorsticht: Sara. "Jedes Mädel, das hierhergeht und behauptet, es ist nicht mediengeil, lügt", erklärt die selbstbewusste Blondine. Sie steht dazu, gerne im Mittelpunkt zu sein und sellt dies gleich bei ihrem ersten Walk am Laufsteg unter Beweis. Gemeinsam mit Ratte Uwe rockt sie den Catwalk - und schafft es unter die Top 25. Ob dies ihrem Talent, oder doch eher ihrer auffälligen, sicherlich quotenfördernden, Art geschuldet ist, sei dahingestellt.

Rein ins kalte Wasser!
Jene 30 Kandidatinnen, die es in die nächste Runde geschafft haben, werden sogleich ins kalte Wasser geschmissen und dürfen für den deutschen Star-Designer Guido Maria Kretschmer über den Laufsteg schreiten. Die meisten von ihnen erledigen ihre Arbeit überraschend fehlerfrei, so gut wie heuer waren die Model-Anwärterinnen zu Beginn der Sendung bisher noch nie. Doch keine Angst! Dank Kandidatinnen wie Laura, die laut Thomas Rath "wie ein Kerl" läuft, wird Catwalktrainer Jorge auch dieses Jahr nicht arbeitslos.

Nach der Fashion Show müssen fünf weitere Kandidatinnen die Show verlassen. Die zunächst 51 Mädels wurden somit auf 25 dezimiert. Für sie geht es nun ab nach Thailand, wo ein heißes Bikini-Shooting am Programm steht.

Weiterführender Link:
Weitere Infos unter www.prosieben.at