Germany's Next Topmodel von

Scharf auf Tokio-Bill

Aufregendes GTNM: Zickenkrieg um Luisa und Jasmin fliegt bei Horror-Haarshow

  • Bild 1 von 18 © Bild: ProSieben

    Bill Kaulitz "unterrichtete" die Models im "Stagediven". Viele der Mädchen waren große Fans von seiner Band Tokio Hotel.

  • Bild 2 von 18 © Bild: ProSieben

    Jasmin musste bei der Horror-Haarshow viel Kritik einstecken.

An Drama fehlte es in der letzten Woche bei Germany's Next Topmodel (kurz: GNTM) nicht, Baby: Die angehenden Models treffen ihr Kindheitsidol Bill Kaulitz von Tokio Hotel beim Stagediven, Luisas Erfolg wird mit Neid der anderen quittiert, und am Ende bekommt Jasmin bei der Entscheidungs-Show, die einem die Haare zu Berg stehen lässt, kein Foto.

Sie hatte alle ein Foto von ihm in ihrem Jugendzimmer: Bill Kaulitz. Kaum wieder zu erkennen, weil viel größer und ohne stacheliger Igelfrisur (dafür mit umso mehr Blech im Gesicht) treffen die Mädchen bei einem Rockstar-Shooting auf den Tokio-Hotel-Kinderstar. Und sind immer noch hin und weg: "Er hat sich total verändert. Bill sieht jetzt viel, viel besser aus als damals", schwärmt die zwanzigjährige Melek und auch Annabelle (23) fand seinen "neuen punkigen Style" auch "sehr cool".

Zickenkrieg um Luisa
Ihr Bild hängt seit neuestem an der "Wall of Fame", denn die 17-jährige Luisa sackt einen Job nach dem anderen ein - ganz zum Neid der anderen Mädchen. Während sich alle anderen sehr anstrengen müssen, um aufzufallen, muss Luisa nur den Raum betreten und schon zieht sie alle Blicke auf sich. So geschehen auch auf der New York Fashion Week, wo der Blondschopf mit den Wuselhaaren als einziges Mädchen laufen darf. Wieder im Modelloft in LA angekommen, wird der Zickenkrieg so unerträglich, dass die Schülerin sogar zu weinen anfängt.

Horror-Haarshow
Am Ende hagelt es Kritik von der Jury um Heidi Klum. Die Mädchen müssen Haarkreationen mit sehr viel Feingefühl präsentieren, um nicht total lächerlich damit auszusehen. Das fällt besonders Shawny schwer: Sie kann das Lachen nicht zurück halten und bekommt dafür eine Rüge von Heidi. Hayo wiederum hat es auf Diana abgesehen, genauer gesagt auf deren Figur: Sie passe nicht in die Designerkleidung und sei somit eine Wackelkandidatin. Am Ende trifft es jedoch die stille Jasmin: Klum sieht keine Weiterentwicklung bei der 17-Jährigen und schickt Jasmin nach Hause.