"Bergdoktor" im Tiefschlaf

74-Jähriger nach Sturz in seinem Haus weiterhin in Innsbrucker Klinik

Er liegt derzeit im künstlichen Tiefschlaf. Der 74-jährige bayrische Schauspieler Gerhart Lippert befindet sich nach wie vor in der Innsbrucker Klinik. Bekannt wurder er unter anderem in den 1990er Jahren, als er den Bergdoktor in der gleichnamigen Fernsehserie mimte.

von Gerhart Lippert - "Bergdoktor" im Tiefschlaf © Bild: APA/ORF

Die Ergebnisse der laufenden Untersuchungen würden den behandelnden Ärzten "keinen Anlass zur Sorge" geben, teilte die Klinik in einer Aussendung mit. Lippert war vergangenen Dienstag in seinem Haus in Niederndorf im Tiroler Bezirk Kufstein gestürzt.

Der Schauspieler habe das Wochenende auf der Neurochirurgischen Intensivstation "ruhig und stabil" verbracht, hieß es. Eine umfassende neurologische Untersuchung des Patienten sei erst möglich, wenn er vollständig wach sei. Lippert werde derzeit noch beatmet und bleibe deshalb bis auf weiteres im künstlichen Tiefschlaf. Wie lange dieser noch aufrechterhalten werden muss, könne derzeit nicht abgesehen werden.

Kommentare

schlimm der sturz er erinnert mich an den sturz von bernd clüver, im vergangenen jahr. der ist leider daran gestorben.
hoffen wir, das es bei gerhart lippert gut ausgeht und er wieder vollkommen gesund wird.
ist ein sehr sympathischer mann und schauspieler

Seite 1 von 1