Google Doodle von

George Ferris geehrt

Der Ingenieur und Erfinder des Riesenrades wurde am Valentinstag geboren

George Ferris, der Erfinder des Riesenrades, wurde mit einem Google Doodle geehrt. © Bild: Corbis

Der Ingenieur George Washington Gale Ferris ist am Valentinstag mit einem Google Doodle geehrt worden: Ferris, der am 14. Februar 1859 in Galesburg geboren wurde, ging als Erfinder des Riesenrades in die Geschichte ein.

Der Ingenieur für Eisenbahntechnik und Brückenbau entwickelte für die Weltausstellung 1893 in Chicago das erste Riesenrad. Besucher sollten so einen idealen Überblick über das Ausstellungsgelände erhalten. Im Englischen trägt das Riesenrad heute noch den Namen seines Erfinders und wird "Ferris wheel" genannt.

George Ferris, der Erfinder des Riesenrades, wurde mit einem Google Doodle geehrt.
© Wikipedia/http://www.ferristree.com/Tohma, Vierundnull George Ferris

Seine Erfindung verhalf Ferris schließlich zu Weltruhm. Das erste Riesenrad war rund 80 Meter hoch und wog 4.100 Tonnen. Finanzieren musste der Ingenieur das Riesenrad allerdings selbst, da die Verantwortlichen der Weltausstellung zunächst Bedenken äußerten, die Konstruktion könnte nicht stabil und sicher genug sein. Insgesamt neun Stahlfirmen waren an dem Mega-Projekt beteiligt, das eine Viertelmillion US-Dollar verschlang. Am 21. Juni 1893 ist das Riesenrad schließlich mit sieben Wochen Verspätung eröffnet worden und wurde zu der Attraktion der Weltausstellung

Kommentare