'Genauso wichtig wie die Meisterschaft': Schachner will mit 1860 im DFB-Cup punkten

Warnt vor Gegner Lübeck: "Zuhause sind sie stark!" 'Herzens-Duell' Bayern vs. St. Pauli als Schlagerspiel

Nach seinem gelungenen Saisonstart und dem damit verbundenen dritten Tabellenplatz in der 2. deutschen Fußball-Bundesliga will der TSV 1860 München auch im diesjährigen DFB-Pokal eine gute Figur abgeben. "Der Cup ist genauso wichtig wie die Meisterschaft", betonte der österreichische "Löwen"-Trainer Walter Schachner vor der heutigen Erstrundenpartie bei Regionalligist VfB Lübeck.

Vor allem mit Blick auf die weiter schwache finanzielle Basis sei ein Weiterkommen im Pokalbewerb wichtig: "Er bringt zusätzliche Einnahmen, die wir gut gebrauchen können." Schachner erwartet in Lübeck allerdings kein leichtes Spiel für sein Team. "Zuhause sind sie stark", warnte der Trainer seine Profis. Die Partie werde sicherlich kampfbetont werden und nur über die Zweikampfstärke zu gewinnen sein.

Bayern gegen St. Pauli als Schlagerspiel
Im Schlagerspiel der ersten Cup-Runde trifft der FC Bayern München (ohne den gesperrten Oliver Kahn) in der Neuauflage des Vorjahres-Halbfinales in Hamburg auf den FC St. Pauli. Markus Weissenberger wird sich bei Eintracht Frankfurts Auswärtspartie in Siegen wohl nur auf der Bank wiederfinden. ÖFB-Teamtorhüter Jürgen Macho hütet bei Kaiserslauterns Erstrundenpartie in Gera das Tor des Zweitligisten, Stefan Lexa darf beim 1. FC auf einen Einsatz hoffen. (APA/red)