Gen-Analyse bestätigt: Braunbär "Bruno"
ist Italiener und trägt den Namen "JJ 1"

Ganze Familie mit hoher "Wanderbereitschaft" PLUS UMFRAGE: Was soll mit dem Bären passieren?

Bruno stammte aus der Provinz Trentino in Italien. Das hat ein Genlabor in Trient festgestellt. Nach Erkenntnissen der Genforscher handelte es sich bei "Bruno" um den zweijährigen Bären "JJ1". Seine ganze Familie müsse als problematisch eingestuft werden und sei mit einer extremen Wanderbereitschaft ausgestattet, sagte WWF-Sprecherin Susanne Grof.

Im Gegensatz zu seinem Bruder "JJ2" war "JJ1" das erste Mal über die Grenze gewandert. "JJ2" war im vergangenen Jahr in der Schweiz und im Tiroler Bezirk Landeck gesichtet worden. Beide Tiere entstammen einer Paarung von Bärenvater "Jose" und Mutter "Jurka".
(apa/red)