Geldtipp der Woche von

Guter Start für Bilanzreigen in Wien

Geldtipp der Woche von Stephan Scoppetta

Geldtipp der Woche - Guter Start für Bilanzreigen in Wien © Bild: NEWS

Ergebnisse 2011. Das vergangene Jahr wird mit Sicherheit in die Geschichte Europas eingehen. Die Eurokrise hielt und hält noch immer die Politik in Atem. Doch florierte im Schatten der Politik die Wirtschaft? Die Antworten werden wir in den nächsten Tagen bekommen. Es stehen nun die vorläufigen Ergebnisse vieler ATX-Schwergewichte für 2011 auf dem Programm.

Der größte heimische Versicherungskonzern Vienna Insurance Group gibt Grund zur Hoffnung: Trotz stabilem Geschäft im Inland stieg das Prämienvolumen um 3,4 Prozent auf rund 9 Milliarden Euro. Vor Steuern erzielte die VIG einen Gewinn von rund 560 Mio. Euro, was einem Plus von 10 Prozent entspricht. Die Dividende soll laut Vorstand von 1 Euro auf 1,10 Euro angehoben werden. Die nächsten Termine werden nicht weniger spannend: Uniqa (3. 2.), voestalpine (15. 2.), OMV und Wienerberger (22. 2.). Anleger sollten in den nächsten Tagen die heimische Börse im Auge behalten, denn die aktuell hohen Kursschwankungen bieten mit Sicherheit die eine oder andere Gelegenheit. Insgesamt ist die Wiener Börse mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 8,5 günstig bewertet, und die heimischen Konzerne sind gut aufgestellt.