Fakten von

Geisterfahrer auf der
Westautobahn in OÖ angehalten

77-Jähriger war 25 Kilometer entgegen der Fahrtrichtung unterwegs

Die Polizei hat in der Nacht auf Samstag auf der A1 Westautobahn bei Eberstalzell (Bezirk Wels Land) einen Geisterfahrer angehalten. Der 77-Jährige aus Grünau im Almtal fuhr gegen 3.30 Uhr Richtung Salzburg entgegen der Fahrtrichtung. Der Pensionist war rund 25 Kilometer auf der Autobahn unterwegs. Er war desorientiert, jedoch nicht alkoholisiert, berichtete die Polizei Oberösterreich.

Wegen mangelnder Verkehrszulässigkeit wurde dem Pensionisten vorläufig der Führerschein abgenommen.

Kommentare