Geheimtipps von

7 paradiesische Inseln,
die kaum jemand kennt

Culebra © Bild: iStockphoto.com/Christian Wheatley

Die klassischen Urlaubsinseln locken jedes Jahr hunderte Touristen an ihre Strände. Diese 7 traumhaften Inseln haben ihren ganz eigenen Charme und sind noch nicht so bekannt wie andere Urlaubsdestinationen.

1. Porto Santo, Portugal

Porto Santo, Madeira
© iStockphoto.com/Clickvicia

Eckdaten

  • Einwohner: Rund 5.400
  • Fläche: 42,17 km²
  • Gewässer: Atlantik
  • Beste Reisezeit: ganzjährig milde Temperaturen (im Dezember noch um die 20 °C)

Die kleine Atlantik-Insel Porto Santo ist ein Geheimtipp in Europa. Sie gehört zur Inselgruppe Madeira und liegt rund 40 Kilometer von der gleichnamigen Insel entfernt. Eines der Highlights des Eilands ist der 9 Kilometer lange Sandstrand. Typisch für Porto Santo sind die traditionellen Getreidemühlen (siehe Bild unten) , von denen noch einige erhalten geblieben sind.

Den Individual-Reiseführer "Madeira mit Porto Santo" finden Sie hier.*

Dazu passt: Die 10 schönsten Inseln weltweit

Traditionelle Windmühlen von Porto Santo
© iStockphoto.com/Simon Bradfield

Hotelburgen und Hochhäuser sucht man auf der Insel vergebens. Die Einwohner von Porto Santo leben hauptsächlich von der Fischerei und vom Tourismus, der sich aber (noch) in Grenzen hält. Wer gerne hier Urlaub machen will, der kann auch in einem der zahlreichen privaten Ferienhäuser, die an Touristen vermietet werden, gut nächtigen.

2. Culebra, Puerto Rico

Culebra, Puerto Rico
© iStockphoto.com/Christian Wheatley Der Flamenco-Strand auf Culebra

Eckdaten

  • Einwohner: Rund 1.900
  • Fläche: rund 28 km²
  • Gewässer: Karibisches Meer
  • Beste Reisezeit: Von Dezember bis März

Die Karibik-Insel Culebra gehört zu Puerto Rico und ist die zweitgrößte Insel der Spanischen Jungferninseln. Wer unbedingt in die Karibik möchte, der sollte Culebra ins Auge fassen: Abseits der bekannteren Karibik-Inseln, wie St. Lucia, Barbados oder Dominica, bietet die Destination weiße Sandstrände, ein türkisfarbenes Meer und eine atemberaubende Natur - bestens geeignet zum Windsurfen, Sonnenbaden oder Tauchen. Die Insel hat einen kleinen Flughafen, von dem aus regelmäßig Flieger nach Puerto Rico und auf die benachbarten Inseln starten. Auch per Fähre ist Culebra erreichbar. Der Strand "Flamenco Beach" zählt zu den zehn schönsten Sandstränden der Karibik.

3. Brava, Kapverden

Brava, Kapverden
© Shutterstock.com/Juan Vilata

Eckdaten

  • Einwohner: Rund 6.300
  • Fläche: 67 km²
  • Gewässer: Atlantik
  • Beste Reisezeit: Von November bis Juni

Brava ist die kleinste der bewohnten kapverdischen Inseln und auch die am schwersten erreichbare. Aber eine Reise dorthin lohnt sich: Denn Fauna und Flora der Insel entschädigen den Urlauber. Sehenswert sind unter anderem das westliche Tal von Fajã de Água mit dem gleichnamigen Fischerdorf, das malerisch eingebettet zwischen Bergen und dem Ozean liegt. In höheren Lagen ist die Insel dichter besiedelt, dort liegt auch die Hauptstadt Vila Nova Sintra. Auch der selten gewordene Drachenbaum ist auf der Insel beheimatet. Gäste schätzen die Ruhe und den fehlenden Massentourismus. Von der Insel stammt übrigens der Musiker und Dichter Eugénio Tavares, der die offizielle Hymne von Brava, "Hino de Brava", geschrieben hat.

Einen Reiseführer zu den Kapverdischen Inseln finden Sie hier.*

4. Dugi Otok, Kroatien

Leuchtturm Veli Rat, Insel Dugi Otok
© iStockphoto.com/xbrchx Der Leuchtturm Veli Rat auf Dugi Otok

Eckdaten

  • Einwohner: 1.772
  • Fläche: 113,3 km²
  • Gewässer: Adria
  • Beste Reisezeit: Von April bis Oktober

Dugi Otok liegt im Süden von Kroatien (in Dalmatien) und hat malerische Dörfer, versteckte Buchten und Strände sowie eine üppige Vegetation zu bieten. Einen Teil der Insel nimmt der Naturpark Telašćica ein, in dem die raue Seit der Insel mit ihren steilen Klippen zum Vorschein kommt. Die Bucht Telašćica zählt zu den schönsten und größten Naturhäfen an der Adriaküste.

Im Südosten von Dugi Otok liegen wiederum ruhige Buchten und der Sandstrand Sakarun. Sehenswert ist außerdem der 42 Meter hohe Leuchtturm "Veli Rat" (Bild oben) auf der nordwestlichen Spitze der Insel, der sogar Apartments beherbergt.

Einen Reiseführer zu den Kroatischen Inseln und Küstenstädten finden Sie hier.*

5. Kiribati, Inselrepublik im Pazifik

Kiribati, Christmas Island
© Shutterstock.com/RWBrooks Kiribati, Christmas Island (Weihnachtsinsel)

Eckdaten

  • Einwohner: 110.136
  • Fläche: 811 km²
  • Gewässer: Pazifik
  • Beste Reisezeit: ganzjährig warmes Klima (mit maximalen Durchschnittstemperaturen um die 31 °C), meisten Regentage im Jänner und Mai

Kiribati ist ein Inselstaat im Pazifik, zu dem unter anderem die Weihnachtsinsel (Christmas Island), Fanning Island, Washington Island, Tarawa und Canton Island zählen. Experten schätzen, dass durch den Anstieg des Meeresspiegels infolge des Klimawandels die Inseln 2060 bis 2070 im Meer versunken sein werden. Bis dahin können Urlauber die vielen Inseln, Atolle und die zwei Korallenriffe des Staates genießen. Die Inseln liegen allerdings weit voneinander entfernt, weshalb sich Reisende für eine Destination entscheiden sollten. Dementsprechend mühsam kann auch die Anreise werden (mit etlichen Zwischenstopps), dafür entschädigen herrliche, weiße Sandstrände. Urlauber können durch Lagunen schnorcheln oder zum Riff abtauchen. Die vielfältige Vogelwelt zieht auch Vogelbeobachter an.

6. Hiiumaa, Estland

Hiiumaa Insel
© iStockphoto.com/Aleksandr_Kendenkov

Eckdaten

  • Einwohner: 11.087
  • Fläche: 965 km²
  • Gewässer: Ostsee
  • Beste Reisezeit: Von Mai bis September

Hiiumaa ist die zweitgrößte Insel Estlands und lockt mir ihrer unberührten und atemberaubenden Natur. Ein malerischer Leuchtturm aus dem 16.Jahrhundert, alte Bunker und schroffe Küsten vervollständigen das Bild. Die beste Reisezeit ist aufgrund der milden Temperaturen und des geringen Niederschlags von Frühling bis Sommer, aber wer die Insel im Winter besucht, der kann bei eisigen Temperaturen über Europas längste Eisstraße auf die Insel fahren. Im Sommer sind auf Hiiumaa Freizeitaktivitäten wie Surfen, Segeln und Wandern beliebt. Am Sandstrand von Tõrvanina kann man beim Spaziergang die Seele baumeln lassen.

Als Unterkünfte sind die kleinen Ferienhäuser auf der Insel empfehlenswert. Und die Insel hat einen Vorteil gegenüber dem estnischen Festland: Es gibt dort mehr Sonnentage und weniger Niederschlag.

Einen Reiseführer zu Estland finden Sie hier.*

7. Koh Yao Noi, Thailand

Koh Yao Noi
© iStockphoto.com/Andreas Prott/foto.andreasprott.de Koh Yao Noi

Eckdaten

  • Einwohner: rund 6.000
  • Fläche: rund 50 km²
  • Gewässer: Pazifik
  • Beste Reisezeit: Von Ende November bis Anfang April (trockenere und kühlere Zeit)

Die Insel Koh Yao Noi (auf Deusch: Kleine Lange Insel) ist touristisch noch weniger entdeckt, auch wenn sie auf circa halber Strecke zwischen dem Urlaubshotspot Phuket und der thailändischen Provinz Krabi liegt. Von diesen beiden Destinationen aus kann die Insel problemlos mit dem Boot (in rund 1 Stunde) erreicht werden. Weite Teie der Insel mit ihren dichten Mangrovenwäldern sind noch unerschlossen. Im Osten und Südosten, nahe den kilometerweiten, weißen Sandstränden, geht es auf Koh Yao Noi touristischer zu. Einige 4- und 5- Sternehotels warten auf Reisende. Aber die Insel hat sich auch ihren ursprünglichen Charme erhalten. So kann man das traditionelle thailändische Dorfleben erkunden oder in einsamen Buchten verweilen.

Im Zentrum der Insel wachsen Kautschuk- und Mangoplantagen. Ein Tipp ist der lange weiße Sandstrand Hat Pa Sai, von dem aus man einen wunderschönen Blick auf die Inseln der Provinz Krabi hat. Baden ist nur bei Flut möglich, da sich das Wasser bei Ebbe sehr weit zurückzieht beziehungsweise nur knöcheltief ist.

Einen Reiseführer zu Thailands Inseln & Stränden finden Sie hier.*

Auch interessant: Wo Sie im Herbst noch baden können

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.