Geheime Konten in Österreich? Luft für kroatischen Ex-Premier Sanader wird dünner

Interpol soll 1,2 Mio. Euro auf Konten gefunden haben Auslieferung Sanaders könnte noch heuer stattfinden

Geheime Konten in Österreich? Luft für kroatischen Ex-Premier Sanader wird dünner © Bild:

Für Ivo Sanader (57) wird die Luft immer dünner: Laut Medienberichten habe Interpol zwei, angeblich geheime, ausländische Bankkonten des in Salzburg verhafteten ehemaligen kroatische Premierminister gefunden. Nach Angaben des staatlichen Senders HTV sollen auf den Konten 1,2 Mio. Euro liegen. Nähere Angaben wurden nicht gemacht. Die Zeitung "Jutarnji list" berichtete unterdessen, dass sich die Konten bei österreichischen Banken befinden sollen. Abseits dessen könnte es noch heuer die nächste Haftprüfungsverhandlung geben.

Sollte Sanader dort einem vereinfachten Auslieferungsverfahren zustimmen, könnte er noch vor dem Jahreswechsel nach Kroatien ausgeliefert werden, erklärte die Staatsanwaltschaft Salzburg.

Zu den angeblichen Geheimkonten Sanaders im Ausland, auf denen 1,2 Millionen Euro liegen sollen, konnte Sprecherin Barbara Feichtinger keine Angaben machen, weil diese Sache bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt worden sei.

Sanader sitzt in Salzburg in Auslieferungshaft, nachdem er aufgrund eines internationalen Haftbefehls festgenommen worden war. Die kroatische Justiz verdächtigt den Politiker des Amtsmissbrauchs in zwei Fällen. Sanader soll auch Geschäfte mit der Kärntner Hypo gemacht bzw. eingefädelt und von ihnen profitiert haben. Der Untersuchungsausschuss des Kärntner Landtages zur Hypo-Affäre will den ehemaligen kroatischen Ministerpräsidenten einvernehmen. Der Ausschuss nannte den 22. Dezember als möglichen Termin.

(apa/red)

Kommentare

In Kroatien mahlen die Mühlen schneller? Hoffentlich kommt die wahre Wahrheit hervor ?

Seite 1 von 1