Gegendarstellung

Sie haben am 14.05.2006 auf Ihrer Internet-Website http://www.networld.at/ in einem Artikel mit der Überschrift „BAWAG stößt Beteiligungen ab: 26%-Anteil an Liechtensteiner Bank Frick & Co verkauft“ die Behauptung wiedergegeben, die Bank Frick & Co. Aktiengesellschaft solle in die Finanzierung der Desana-Stiftung des Österreichischen Gewerkschaftsbundes involviert gewesen sein, über die dieser an Refco Kredite vergeben habe. Diese Behauptung ist insoweit unrichtig, als die Bank Frick & Co Aktiengesellschaft nicht in die Finanzierung der Desana-Stiftung des Österreichischen Gewerkschaftsbundes involviert war oder ist.