Gefechte im Südosten des Iran: Neuerliche Bombenexplosion und Kämpfe in Zahedan

Vorerst keine Angaben über Tote oder Verletzte

Im Iran hat sich erneut eine Bombenexplosion ereignet: Der Sprengsatz sei wieder in der Stadt Zahedan im südöstlichen Grenzgebiet zu Pakistan und Afghanistan detoniert, meldete die staatliche Nachrichtenagentur IRNA. Die Bombe sei dieses Mal an einer Schule explodiert, meldete die Nachrichtenagentur Fars.

Kurz darauf hätten bewaffnete Männer das Feuer auf Menschen eröffnet. Daraufhin habe sich ein Gefecht zwischen Attentätern und Polizisten entwickelt, meldete Fars weiter. Die Kämpfe hielten noch an. Über Tote oder Verletzte lagen zunächst keine Angaben vor.

Erst am Mittwoch waren bei einem Anschlag auf eine Elite-Einheit in Zahedan elf Soldaten getötet worden. Die iranischen Behörden warfen US-Geheimdiensten vor, hinter dem Anschlag zu stecken.

(apa)