Gedenken an Teilung Tirols vor 88 Jahren: Aufruf zum Hissen von Fahnen mit Trauerflor

Kundgebung an 'Unrechtsgrenze' am Brenner geplant PLUS Abstimmung: Wollen auch Sie "Tiroler Einheit"?

Gedenken an Teilung Tirols vor 88 Jahren: Aufruf zum Hissen von Fahnen mit Trauerflor

Die Jugendorganisation der Union für Südtirol hat "alle aufrechten Tiroler" dazu aufgerufen, als "sichtbares Zeichen der Trauer über die ungerechte Teilung unserer Heimat und die noch immer währende Fremdbestimmung durch Italien" am kommenden Samstag die Tiroler Fahne mit einem Trauerflor zu hissen. Anlass ist der 88. Jahrestag des Einmarsches italienischer Truppen in Tirol.

Die Junge Union wies darauf hin, dass das Hissen der Tiroler Fahne mit Trauerflor ausdrücklich gesetzlich erlaubt sei und ersuchte daher die Polizeikräfte, die "Einschüchterungsversuche, die in den letzten Jahren vorgekommen sind", heuer zu unterlassen.

Im Gedenken an den "Tiroler Trauertag" organisiert die Junge Union zusammen mit dem Südtiroler Heimatbund und dem Andreas Hofer-Bund Tirol am Samstagvormittag direkt an der "Unrechtsgrenze" am Brenner eine Kundgebung. Dabei soll die Beseitigung der Brennergrenze gefordert werden. (apa/red)