Gebisspflege von

Auf den Zahn gefühlt

Zähneputzen, Spezial-Kauknochen und Mundwasser halten das Gebiss gesund

Gebisspflege - Auf den Zahn gefühlt © Bild: Corbis

Regelmäßige Zahnpflege sollte bei Hunden zur täglichen Routine gehören. Denn im schlimmsten Fall können sich Bakterienherde kranker Zähne über die Blutbahn ausbreiten und so lebenswichtige Organe, etwa das Herz, angreifen.

Oft leiden die Tiere sehr lange, bevor ein Problem wahrgenommen wird. Das Resultat: teure und schmerzhafte Behandlungen beim Tierarzt. Genaues Augenmerk auf die richtige Pflege ist deshalb wichtig.

Optimale Zahnpflege
Unerlässlich ist das tägliche Zähneputzen. Spezielle Kauprodukte und ein Mundwasser für den Trinknapf unterstützen die Pflege. Ungeeignet hingegen sind harte Stöcke und Hartplastikspielzeug: Bei derlei brachialen Hilfsmitteln drohen die Zähne abzubrechen. Tabu sind Tennisbälle. Sie reiben die Zähne wie Schleifpapier ab.

Alles über die richtige Zahnpflege bei Hunden lesen Sie im aktuellen NEWS und nächste Woche hier!