9 Plätze, 9 Schätze von

Gamskogelhütte: Ein Juwel
an Kärntens Grenze

Ein Ausflugsziel für alle: Skifahrer, Wanderer, Kinder und Brautpaare

Hütte und Kapelle © Bild: Gamskogelhütte

Die Gamskogelhütte mit der Marienkapelle geht für Kärnten ins Rennen um den Sieg bei „9 Plätze, 9 Schätze“. Die Hütte ist ein beliebtes Ausflugsziel, das am Katschberg genau an der Grenze zu Salzburg liegt. Alle Infos dazu finden Sie hier.

THEMEN:

Auf 1.860 Metern Seehöhe liegt die schöne Kärntner Gamskogelhütte mit der Marienkapelle. Und zwar direkt zwischen Kärnten und Salzburg in den Nockbergen und umrahmt auch noch von den Ausläufern der Tauern. Die Hütte ist im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel und ein beliebtes Skigebiet im Winter, also ein Ganzjahres-Ziel. Außer im Mai und November, da ist die Hütte geschlossen.

Gamskogelhütte
© Gamskogelhütte

Im stetigen Umbau

Die Hütte selbst wird als urig und gemütlich beschrieben und wurde als kleine Hütte in den 70er-Jahren von zwei Brüdern übernommen. Vier Mal wurde umgebaut und inzwischen wird mit Erdwärme, Solar und Holz geheizt.

Heiraten am Berg

Ein besonderes „Zuckerl“, das die Gamskogelhütte anbietet, sind Hochzeiten. Auf ihr befindet sich das höchstgelegene Standesamt Kärntens – und auch Salzburgs, denn das Standesamt-Zimmer befindet sich genau auf der Grenze zwischen den beiden Bundesländern. Je nach Herkunft des Standesbeamten werden Tische und Stühle dann auf die jeweilige Seite des Zimmers gerückt. 90 Personen haben darin Platz.

Gamskogelhütte Trausaal
© ROLAND HOLITZKY

Die Marienkapelle

Nicht nur Brautpaare genießen auf der Hütte eine traumhafte Aussicht auf das umliegende Bergpanorama – und auch auf die Marienkapelle, die sich auf einer kleinen Erhöhung befindet und erst im Jahr 2005 mithilfe von freiwilligen Helfern und Spenden fertiggestellt wurde. Auch hier darf – zumindest evangelisch – getraut werden, katholisch gibt es Ringsegnungen. Und für die Kinder gibt es nebenbei gleich einen großen Spielplatz.

Marienkapelle
© Gamskogelhütte

Winter-Highlights

Die eigentliche Hauptsaison der Gamstalhütte ist aber der Winter, sie liegt direkt an der Piste. Auch Rodeln kann man sich ausleihen, es gibt einen Rodelweg durch den Wald, der einfach in ca. 40 Minuten zu begehen ist. Dienstags und Samstags findet sogar ein Nachtrodeln statt. Die Bahn ist bis 22.00 Uhr beleuchtet. (Leihgebür für eine Rodel: 4 Euro)

Im Winter
© Gamskogelhütte

Wanderrouten

Zur Hütte führen drei unterschiedlich anspruchsvolle Wanderwege. Der Herzerlweg beginnt am Hotel Landal und ist sogar kinderwagentauglich. Gehzeit ist ca. 40 Minuten. Der Rodelweg beginnt oberhalb vom Stamperl, führt durch den Wald und ist ebenfalls in ca. 40 Minuten leicht zu begehen. Für die Gontalrunde ist der Start am Gasthof Bacher, dann führt er über die Pritzhütte und Hanslbauerhütte zur Gamskogelhütte.

Ausblick
© Gamskogelhütte

Die Anfahrt

Familie Strafner-Aschbacher
9863 Katschberg
Tel.: +43 664 - 3376678

GPS Koordinaten für die Anreise:
47.055414, 13.602093

Sonstige Infos

Öffnungszeiten: Die Hütte ist von Juni bis Oktober und von Dezember bis Ostern geöffnet. Mai und November sind geschlossen.

Weitere Infos zu...

Die weiteren Ausflugsziele von "9 Plätze, 9 Schätze":