NEWS.AT Skurril von

Kicker kracht in Tankstelle

Fußballprofi Jonathan Legear rast mit Porsche mitten in den Verkaufsraum

Da hat wohl einer zu viel gefeiert: Der belgische Fußballprofi Jonathan Legear krachte in den frühen Morgenstunden mit seinem schwarzen Porsche in eine Tankstelle in der Kleinstadt Tongeren. Ein Wunder, dass bei diesem Crash niemand schwer verletzt wurde.

Mit hohem Tempo rast der Kicker durch die Glastür in den Verkaufsraum, mäht alles nieder, was ihm in die Quere kommt. Inklusive einem jungen Mann, der gerade an der Kasse bezahlen möchte. Zum Glück erlitt der 21-Jährige nur leichte Verletzungen. Alle anderen Kunden und die Mitarbeiter der Tankstelle kamen mit dem Schrecken davon.

Der Schaden ist allerdings nicht zu verachten: Dieser soll sich auf etwa 250.000 belaufen. Laut "welt.de" war der zweimalige Nationalspieler betrunken, laut eigener Aussage aber nur knapp über der Alkoholgrenze. Und es war nicht das erste Mal, dass Legear die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hat: Im Jahr 2009 war er in ein Haus gekracht und musste daher zwei Wochen ins Gefängnis und erhielt eine Geldstrafe.

Kommentare