Fussball von

Europa League: Salzburg fertigt
Zagreb ab und steigt vorzeitig auf

"Bullen" gewinnen bei Dinamo mit 5:1 und stehen abermals im Sechzehntel-Finale

Soriano jubelt für Salzburg © Bild: GEPA pictures/ Felix Roittner

Red Bull Salzburg überwintert in der Europa League. Österreichs Meister steht seit Donnerstagabend bereits nach vier von sechs Gruppenspielen in der K.o.-Phase. Die Salzburger setzten sich nach dem 4:2 im ersten Duell zu Hause auch auswärts gegen Dinamo Zagreb durch und sind nach dem eindrucksvollen 5:1 (1:0) nicht mehr aus den Top-Zwei der Gruppe D zu verdrängen.

Goalgetter Jonatan Soriano führte die Salzburger mit einem Triplepack (40., 64., 85.) zum Erfolg und hält bereits bei fünf Saisontreffern in der Europa League. In der Saison 2013/14 war Soriano mit acht Treffern sogar Torschützenkönig des Bewerbs gewesen. Die zwei weiteren Salzburg-Tore markierten Kevin Kampl (59.) und Massimo Bruno (72.). Zagrebs Henriquez hatte mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 (60.) nur kurz für Spannung gesorgt.

Celtic spielt nur Unentschieden

Salzburg ist mittlerweile zehn Pflichtspiele ungeschlagen, dabei gab es neun Siege zu feiern. Im Gipfeltreffen der Gruppe gastieren die Salzburger nun am 27. November in Glasgow bei Celtic. Die Schotten haben gute Karten auf den Aufstieg, haben das Ticket aber nach einem 1:1-Auswärtsremis gegen Astra Giurgiu noch nicht fix in der Tasche.