Fussball von

Europa League: Salzburg peilt
in Zagreb Sechzehntelfinale an

"Bullen" wollen Aufstieg mit Sieg bei Dinamo fixieren - Rückkehrer machen Hoffnung

Kampl und Soriano klatschen © Bild: GEPA pictures/ Felix Roittner

Red Bull Salzburg könnte schon im vierten Gruppenspiel bei Dinamo Zagreb am Donnerstag (19.00 Uhr LIVE im Ticker von NEWS.AT) das Aufstiegs-Ticket lösen. Dank eines 4:2-Siegs im Heimspiel und einer wieder entspannteren Personalsituation durfte man am Mittwoch guter Dinge auf die Reise gehen - auch wenn das Fehlen von Alan, dreifacher Torschütze im "Hinspiel", schwer wiegt.

Alan hatte sich am 26. Oktober beim 2:2 gegen Grödig einen Bänderriss im Knöchel zugezogen. Trotz ursprünglich prognostizierter Pause von vier Wochen wurde alles unternommen, damit der Brasilianer noch rechtzeitig fit wird. Doch am Mittwoch flog die Mannschaft schließlich ohne den 25-Jährigen Richtung Zagreb. Auch Isaac Vorsah, Valon Berisha, Rodnei, Nils Quaschner, Christian Schwegler und Valentino Lazaro fehlten verletzungsbedingt.

Adi Hütter fordert taktische Disziplin

Trainer Adi Hütter warnte trotz des klaren Siegs im Hinspiel vor dem Gegner. "Wir müssen in Zagreb hoch konzentriert und taktisch äußerst diszipliniert ans Werk gehen", sagte der Vorarlberger. "Die Kroaten verfügen über eine spielerisch sehr starke Mannschaft und stehen aufgrund der Tabellensituation schon ordentlich unter Druck. Für sie ist ein Heimsieg fast schon Pflicht."