Fußball von

Afrika-Cup: Kongo holt Platz drei

Entscheidung fällt beim Elferschießen - Gastgeber Äquatorialguinea Vierter

Afrika-Cup: Kongo holt Platz drei. © Bild: APA/EPA/GAVIN BARKER

Die Demokratische Republik Kongo hat im Fußball-Afrika-Cup in Äquatorialguinea das Spiel um Platz drei gegen den Gastgeber für sich entschieden. Die Kongolesen setzten sich am Samstag in Malabo im Elfmeterschießen mit 4:2 durch.

Nach der regulären Spielzeit war es im kleinen Finale 0:0 gestanden. Im Endspiel stehen sich am Sonntag (20.00 Uhr) in Bata Ghana und die Elfenbeinküste gegenüber.

Marokko für kommende Turniere gesperrt

Nach der Absage des Afrika-Cups ist Marokko von der Teilnahme an den kommenden beiden Kontinental-Meisterschaften 2017 und 2019 ausgeschlossen worden. Darüber hinaus muss der marokkanische Fußball-Verband eine Geldstrafe von einer Million Dollar (knapp 880.000 Euro) bezahlen.

Mit diesen drastischen Sanktionen ahndete der Afrikanische Fußball-Verband (CAF) am Freitag in Bata die Weigerung des als Gastgeber vorgesehenen nordafrikanischen Landes, den Afrika-Cup in diesem Jahr auszurichten. Der Dachverband kündigte an, Schadenersatz in Höhe von neun Millionen Dollar (7,89 Mio. Euro) zu fordern.

Kommentare