Für große Liebe ist es wohl nie zu spät: Glückliches Brautpaar ist 83 und 76 Jahre alt

Riesige Feier in Sozialzentrum in Niederösterreich Frisch Vermählte lernten sich vor zwei Jahren kennen

Für die große Liebe ist es wohl nie zu spät: Im SeneCura Sozialzentrum Grafenwörth in Niederösterreich freut man sich über ein Brautpaar. Am Wochenende läuteten die Hochzeitsglocken für die 83-Jährige und den 76-Jährigen, die sich im Heim kennen gelernt hatten.

Im Februar 2006 ist die rüstige Pensionistin ins Sozialzentrum eingezogen - und ihrem nunmehrigen Ehemann sofort aufgefallen: "Sie war mir gleich sympathisch. Wir haben uns immer wieder miteinander unterhalten und dabei sehr viele Gemeinsamkeiten entdeckt", wird er in der Aussendung von SeneCura zitiert. Auch seine Braut kann sich an die erste Begegnung noch sehr gut erinnern: "Wir sind in einer gemütlichen Runde zusammengesessen und haben geplaudert und plötzlich ist Alfred aufgetaucht."

Kutschenfahrt durch den Ort
"Die Hochzeit war für uns alle ein Erlebnis der besonderen Art. Das ganze Haus war in Aufregung und alle waren voller Vorfreude", so Werner Bernreiter, Leiter des Sozialzentrums Grafenwörth und Trauzeuge. Freunde, Angehörige und Bekannte sowie Pflegeteam und Bewohner des Hauses feierten mit dem Paar, dem Pfarrer Pater Severin in der Hauskapelle des Sozialzentrums den Segen spendete. Als besondere Überraschung erwartete die Frischvermählten eine Kutschenfahrt durch den Ort.

Die SeneCura Kliniken- und Heimebetriebsgesellschaft m.b.H. mit Sitz in Wien errichtet und betreibt Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen. In insgesamt 30 Pflegeheimen mit über 2.000 Betten sind mehr als 1.000 Menschen beschäftigt. Alle Betreuungseinrichtungen sind öffentlich und für alle zugänglich: Die Kosten für den Pflegeheimplatz sind durch das Bundespflegegeld und die landesspezifischen Tagsätze abgedeckt und können über die Sozialhilfefonds der Länder abgerechnet werden. Durch die Kooperation mit der österreichischen Wachkomagesellschaft und der Vinzenzgemeinschaft verfügt SeneCura über zusätzliches Know-how. 2004 wurde SeneCura vom Sozialministerium als familien- und frauenfreundlichstes Non-Profit-Unternehmen Österreichs ausgezeichnet, 2005 folgte die Ehrung als "Bester Arbeitgeber Österreichs". (apa/red)